Cremige Zitronenpasta mit Grappa & Olivenöl

Anzeige

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Delinat.

Pasta ist das Gericht, welches für mich Soulfood pur ist. Diese Zitronenpasta mit Grappa & Olivenöl und einer ordentlichen Portion frischen Knoblauchs ist das perfekte Seelenschmeichlergericht für den Herbst.

Zitronenpasta mit Grappa

Ich liebe Pasta in den unterschiedlichsten Kombinationen und Formen. Egal ob selbstgemachte Tagliatelle wie in diesem Gericht, Spaghetti, Spirelli & Co. und die Vielzahl an Variatonen mit Soßen und Pesto. Und je hochwertiger die Zutaten, desto leckerer das Pastagericht, oder?

Wenn Du Lust auf weitere Pastarezepte hast, dann schau gerne einmal hier vorbei:

Du möchtest keines meiner Rezepte verpassen?
Melde dich gern für den Glücksgenuss Newsletter an!


Zitronenpasta

Mein Rezept für selbstgemachte Zitronenpasta

Pasta selbst herzustellen ist einfacher als man denkt und schmeckt auch so viel besser. Für meine Zitronenpasta mit Grappa und Olivenöl habe ich wieder einmal die Nudelmaschine hervorgeholt und fleißig produziert.

Funfact: Ich mache immer so viel Pasta, als wenn ich für eine Großfamilie kochen würde! Aber es lohnt sich ja auch gleich größere Mengen herzustellen, weil man diese perfekt trocknen, oder auch einfrieren kann.

Die Besonderheit an dieser Pastavariation steckt in der Soße: hochwertiges Olivenöl Tenuta La Favola und Grappa vom Weingut San Vito. Beide Produkte stammen von Delinat-Winzern und erfüllen somit höchste Ansprüche an Qualität und Ökologie.

Zitronenpasta mit Grappa & Olivenöl

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.

Zutaten

Für die Pasta:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Hartweizengries / Semolina
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Teel. Salz
  • 120-150 g Wasser je nach Bedarf

Für die Soße:

  • 1 Zitrone Saft und Zesten
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Hafercuisine
  • 40 g pflanzliche Margarine z.B. Alsan
  • 1 Schuss Grappa
  • etwas Nudelwasser
  • Pfeffer, Salz

Anleitungen

  • Für die Pasta Mehl, Gries und Salz in einer Schüssel vermengen, Wasser und Olivenöl zugeben und mit der Hand zu einem kompakten Teig kneten. In Folie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Nudelmaschine aufbauen und die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig dritteln, leicht bemehlen und mit der Nudelmaschine dünn ausrollen. Nochmals mit Mehl bestäuben, aufrollen und mit dem Messer in ca. 0,5cm breite Tagliatelle schneiden. Die Pasta mit den Händen auflockern und bis zur weiteren Verarbeitung beiseite stellen.
  • Für die Soße eine große Pfanne mit dem Olivenöl erhitzen. Den in Würfel geschnittenen Knoblauch darin andünsten und mit dem Saft der Zitrone ablöschen.
  • Pflanzliche Margarine und die Hafercuisine hinzufügen und unter rühren erhitzen. 3 Minuten köcheln lassen. Einen Schuss Grappa hineingeben und und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Pasta in einem großen Kochtopf mit gesalzenem Wasser gar kochen. Selbstgemachte Pasta benötigt wenige Minuten, onst nach Packungsanleitung. Die Pasta in die Soße geben und vermengen. Anschließend auf tiefen Tellern verteilen und mit den Zitronenzesten und etwas frischem Pfeffer anrichten. Guten Appetit!
Gericht: Hauptgericht, Pasta
Land & Region: Italienisch
Keyword: Grappa, italienisch, Nudelteig, Pasta, Selbstgemachte Nudeln, Vegan, vegane Pasta, Zitronenpasta

Wenn Du eines meiner Rezepte nachmachst, dann zeig es mir gerne bei Instagram. Markiere @gluecksgenuss und verwende den Hashtag #gluecksgenuss.

Hochwertige Zutaten- hochwertiges Gericht

Wenn es ums Essen geht mache ich nur ungern Abstriche, denn hervorragende Qualität schmeckt man und auch die Liebe, die in die einzelnen Produkte fließt.

Gerade beim Olivenöl sollte man darauf achten, dass es sich um eine Kaltpressung und den Zusatz „extra vergine“ handelt. Beim Tenuta La Favola Olio handelt es sich um ein würzig-fruchiges Olivenöl von ausgezeichneter Qualität. Ich gebe nach dem Anrichten der Pasta nochmal ein paar Tropfen darüber für den exclusiven Geschmack.

Für den Grappa Fior di Selva von San Vita aus 100% kontrolliert biologischem Anbau wird das gesamte Trestergut verwendet. Dieser Grappa ist vollmundig im Geschmack und hat einen Hauch Vanille im Bukett.

Warum ich die ausgewählten Produkte von Delinat so sehr mag, kannst Du in folgenden Artikeln nachlesen und anschauen:

Grappa zur Zitronenpasta

Viel Freude beim Nachkochen & Genießen,

Eure Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Close
Glücksgenuss © Copyright 2021. All rights reserved.
Close