(Anzeige) Von gutem Wein im Einklang mit der Natur / Delinat


Was macht einen guten Wein aus? Was ist der Unterschied von herkömmlichem zu biologischem Wein? Wie nachhaltig kann guter Wein sein? Und wie kann ich das mit meiner veganen Lebensweise in Einklang bringen? Diese Fragen habe ich mir gestellt und mich auf die Suche danach begeben!

 

 

Wein Delinat

Guter Wein ist so viel mehr als die Rebe allein. Dies wurde mir sehr schnell klar, als ich für diesen Artikel recherchiert habe. Neben der Rebsorte, dem Jahrgang, Säure- oder Restzuckergehalt gibt es (für mich) noch viel mehr Kriterien, die ein guter Wein erfüllen sollte.

Mein Anspruch hat sich über die Jahre stark verändert. Lange habe ich Wein rein nach seinem Geschmack ausgewählt, was natürlich heute immer noch der Hauptgrund ist, weshalb ich mich für eine bestimmte Flasche entscheide. Auch wenn ich schon immer Wert auf qualitativ hochwertige Weine gelegt habe, kamen nun auch die Anbauweise und das Thema Nachhaltigkeit mit ins Spiel. Mein Wunsch war es Weine zu finden, die sich in den Naturkreislauf einfügen.

Je mehr ich mich dazu belesen habe, umso mehr Fragen kamen plötzlich auf. Wieviel Bio steckt in einem Bio-Wein? Wie nachhaltig wird ein Rebberg angebaut? Und wie kann ich mir sicher sein, dass ich einen hochwertigen Wein kaufe?

 

 

Weinreben Delinat

Delinat- eine Weinwelt in Verbindung mit der Natur

„Schmetterlinge sollen wieder durch die Reben fliegen“

Ein Wunschgedanke, welchen Karl Schefer 1980 hatte, als er die mit Pestiziden bespritzen und überdüngten Rebberge sah. Aus dem Wunsch, im Einklang mit der Natur Wein anzubauen, entstand das Unternehmen Delinat, das in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag feiert. Heute werden rund 250 Weine aus kontrolliert biologischem Anbau aus den besten Lagen Europas angeboten. Hier findet sich für jeden Geschmack ein genussvoller Wein.

Bei Delinat fügen sich die Weinreben in die Natur ein, so dass eine hohe Biodiversität entsteht und die Artenvielfalt wieder zum Vorschein kommt. Durch sorgfältig ausgewählte Pflanzen und Wildblumen werden den Reben geeignete Nährstoffe zugeführt auch auch eine Bewässerung findet nur statt, wenn es für das Anbaugebiet notwenig ist. Es werden so wenig Eingriffe als möglich vorgenommen, damit es den Weinreben, Pflanzen, Insekten und Kleintieren gut geht. Es bedarf keiner ständigen Bewirtschaftung und Einsetzung von Pflanzenschutzmitteln und Dünger, wenn man das Wissen der Natur mit einbezieht.

Diesen Ansatz finde ich einfach großartig und es zeigt mir, dass alles möglich ist, wenn man sich wieder mit der Natur verbinden und etwas in dieser Welt bewegen möchte!

 

 

Schmetterling in den Weinreben

Wie unterscheiden sich Delinat-Weine zu herkömmlichen und biozertifizierten Weinen?

Bio ist eben nicht gleich Bio – das kennen wir ja bereits von unseren Lebensmitteln wie Gemüse! Oftmals kommt es leider vor, dass auf dem Etikett Bio draufsteht, der Wein aber mit nur minimalen Bio-Auflagen hergestellt wird. Chemische Pflanzenschutzmittel sind zwar auch hier verboten, aber auch im Bio-Anbau sind die Weinberge oft öde Monokulturen ohne Leben. Beim Weinanbau geht es doch um so viel mehr!

Für Delinat gingen die EU-Bio-Richtlinien nicht weit genug. Daher wurden schon 1983 eigene Bio-Richtlinien entwickelt, die mit dem Grundgedanken des Unternehmens harmonieren und den Blick auf die Natur richten. Die Delinat-Bio-Richtlinien waren die ersten Richtlinien für den Weinbau überhaupt – erst 2012 erliess die EU entsprechende Bestimmungen. Die Delinat-Methode basiert auf über 100 Richtlinienpunkten und hat drei Qualitätsstufen.

Hier könnt ihr Euch einen umfassenden Überblick verschaffen, welche enormen Unterschiede es beim  Weinanbau gibt: Delinat Richtlinien

Die drei Qualitätsstufen bei Delinat

Damit Delinat-Winzer sich im Hinblick auf die Richtlinien stetig verbessern können, gibt es zur Beurteilung die Vergabe der Delinat-Weinbergschnecken. Bei bereits einer Schnecke ist die erste Stufe weitaus strenger als die EU-Bio-Verordnung.

Eine Schnecke: Weingüter, welche die Minimalanforderungen der Delinat-Richtlinien erfüllen und mindestens das EU-Bio-Siegel tragen
Zwei Schnecken gibt es für die nächst höhere Stufe und
Drei Schnecken für das höchste Niveau

Schaut also gleich mal dort vorbei!

 

Weinrebe in der Natur

«Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.»
Franz Kafka

In diesem Video ist noch einmal sehr anschaulich erklärt, wie Delinat arbeitet und welchen Schwerpunkt hier im Bezug auf Natur gesetzt wird.

Ich freue mich sehr, dass ich in Kooperation mit Delinat diesen Artikel verfassen darf, um Euch einen Einblick in die genussvolle Welt des Weines zu geben. Schaut also gleich mal dort vorbei und findet euren Lieblingswein.

Liebste Grüße,

Daniela

 

 

 

14 Comments

  • 4 Monaten ago

    Die Firma ist mir total sympathisch! Da möchte ich gerne demnächst eine Flasche bestellen und verkosten. Für mich ist es mittlerweile fast genauso wichtig von Firmen zu kaufen, die mit Leidenschaft und Liebe zur Natur arbeiten, wie auf das Produkt an sich zu achten! Ich bin mir ganz sicher, dass man die Liebe zum Wein herausschmeckt.

    • 4 Monaten ago

      Liebe Saskia,

      schön, dass Du gleicher Meinung bist. Ich finde es einfach wunderbar das solche Werte von einem Unternehmen gelebt werden.
      Daran erkennt man, dass es eben doch geht im Sinne der Natur Wein anzubauen.
      Bin gespannt für welchen Wein Du dich entscheidest.

      Alles Liebe,
      Daniela

  • Madeline
    4 Monaten ago

    Super spannend liebe Daniela und Danke für den spannenden Artikel. Ich achte bei so vielen Themen auf Nachhaltigkeit, aber beim Wein muss ich sagen, habe ich mir all diese Fragen noch nie wirklich gestellt. Hast Du denn schon einen Lieblingswein unter den Roten?

    • 4 Monaten ago

      Liebste Madeline,

      mir ging es da ähnlich. Ich selbst habe bisher auch immer darauf geachtet das die Weine in Bio-Qualität sind, aber das es dennoch solche Unterschiede nochmal gibt, das war mir nicht bewusst.
      Mein aktueller Lieblingsrotwein ist dieser hier: https://www.delinat.com/conterocca

      Du kannst Dir aber auch gerne einmal dieses Angebot zuschicken lassen und ganz entspannt deinen neuen Lieblingswein finden: https://www.delinat.com/weine-aus-dem-naturparadies-sm1910

      Bin gespannt auf Dein Feedback!

      Viele Grüße,
      Daniela

  • Julia
    4 Monaten ago

    Mir war bislang nicht bewusst dass es Bio-Richtlinien für den Weinbau gibt. Der Artikel klingt sehr interessant und macht Lust drauf, ein Gläschen zu verkosten (oder zwei, oder drei …)!

    • 4 Monaten ago

      Liebe Julia,

      freut mich sehr, dass ich Dir dieses wichtige Thema näher bringen konnte.

      Liebste Grüße,
      Daniela

  • 4 Monaten ago

    Hallo liebe Daniela, herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag. Als große Weinliebhaberin waren das wirklich sehr interessante Infos. Liebe Grüße Janine

    • 4 Monaten ago

      Liebe Janine,
      es freut mich sehr dass ich Dir die Infos näher bringen konnte.
      Mich hat es auch überrascht, dass es noch einmal solch einen Unterschied von den Delinat-Richtlinien zu den EU-Bio-Richtlinien gibt.

      Schaut Dich gerne mal in dem Shop von Delinat um. Mein Favorit unter den Roten ist dieser hier: https://www.delinat.com/conterocca
      Vielleicht auch etwas für Dich?

      Liebste Grüße,
      Daniela

  • Heiko
    4 Monaten ago

    Da für mich bisher nur Weißwein zur Rede steht, freue ich mich schon sehr auf die ersten guten Tipps, welcher Wein ein absolutes Must Taste wird!?
    Wie ich auf der WS gesehen habe, gibt es auch Probier-Sets… bin mir aber nicht sicher ob das was für mich ist. Freue mich schon auf Deine News liebe Dany

    • 4 Monaten ago

      Ich bin gerade selbst am Testen und Ausprobieren. Werde ich den kommenden Wochen gerne ein paar meiner Favoriten vorstellen und berichten.

      Probiere das Weinabo gerne einmal aus. Vielleicht findest du ja einen neuen Lieblingswein!

      Viele Grüße,
      Daniela

  • Dirk
    4 Monaten ago

    Großartig dass Du darauf aufmerksam machst. Bei uns in Österreich gibt es leider viel zu viel konventionell angebaute Weinberge. Die Winzer könnten sich daran orientieren und sich eine Scheibe davon abschneiden.

    Ich werde mal das Weißwein-Abo ausprobieren und berichten.

    Grüße,
    Dirk

    • 4 Monaten ago

      Hallo Dirk,

      ich wünsche mir auch das viel mehr Winzer erkennen, dass es tatsächlich eine Möglichkeit Natur und Weinanbau sinnvoll zu verbinden. Es wird ja bereits aktiv vorgelebt und aufgezeigt.

      Freut mich, dass Du das Abo testest.

      Danke,
      Daniela

  • Andre
    4 Monaten ago

    Klingt total spannend. Ich werde mir das Probierset aus dem Geschenkeshop bestellen. Besonders die drei Qualitätsstufen mit den Schnecken finde ich originell.
    Ich habe bei Wein bisher nie die Nachhaltigkeit hinterfragt, da ich davon ausgegangen bin, dass „mein“ Wein beim Familienbetrieb nachhaltig angebaut wird. Ich gehe aber davon aus das auch dort in Absprache mit der Winzergenossenschaft gesprüht wird.

  • 4 Monaten ago

    Was für ein schöner und informativer Artikel, Daniela! Ich bin immer auf der Suche nach guten, veganen Weinen und da kommt deine Empfehlung genau richtig. Mein Partner (Weinliebhaber) war auch gleich total begeistert, als ich ihm von Delinat erzählte. Wir freuen uns schon auf das erste Fläschchen 🙂

    Herzliche Grüße,
    Patricia

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen