Glutenfreier Schokoladenkuchen & Tipps zum glutenfreien Backen


Zum Rezept

Dieser saftige, glutenfreie Schokoladenkuchen vereint alles, was ein guter Kuchen her macht. Fluffiger Teig, saftige Konsistenz und leckerste Schokolade im Teig und auch damit ummantelt. Da schlägt jedes Schokoladenherz höher…

 

 

Glutenfreier Schokoladenkuchen

Mittlerweile habe ich das vegane und glutenfreie Backen heraus. Ich muss ja gestehen, dass mich die ersten Backversuche nicht wirklich zufrieden gestellt haben. Ob Geschmack oder auch Konsistenz, die Rezepte waren einfach nicht rund. Aber wie bei so vielen Dingen hilft es einfach ausprobieren und dran bleiben.

Nun bin ich mega happy mit den Resultaten und höre des Öfteren, dass man meine glutenfreier Kuchen nicht von “Normalen” unterscheiden kann.

Du willst keines meiner Rezepte mehr verpassen? Dann trage Dich gerne für meinen Newsletter ein.


Meine Tipps für´s glutenfreies Backen

Glutenfreie Mehle

Herkömmliche Mehlsorten, wie z.B. Weizen, Dinkel oder Roggenmehl enthalten Gluten (Klebeeiweis), welches Kuchen und Gebäck aufgehen lässt und die Zutaten bindet. So wird der Kuchen nicht bröselig und hält gut zusammen. Bei glutenfreien Mehlen fehlt diese Eigenschaft, weshalb ihr auch herkömmliche Rezepte nicht einfach gegen ein glutenfreies Mehl austauschen könnt. Mittlerweile gibt es gute glutenfreie Mehlmischungen, die für den 1:1 Austausch entwickelt wurden, wie z.B. dieses hier. Ich persönliche verwende allerdings lieber einzelne glutenfreie Mehle, da diese meist günstiger in der Anschaffung sind.

Stärke, Flohsamenschalen & Co.

Bei veganen, glutenfreien Teigen fehlen euch sowohl die Eier, als auch das Klebeeiweis zur Bindung. Um dennoch eine lockere & luftige Konsistenz zu erlangen, benötigt ihr daher die Zugabe von Stärke. So erhält euer Teig die nötige Stabilität. Ich verwende hierfür gerne Maisstärke (normale Speisestärke), Kartoffelstärke oder Tapiokastärke. Für Gebäck und Brote nehme ich ganz Xantan, Flohsamenschalen oder auch Guarkernmehl. Diese Zutaten scheinen erst einmal recht “exotisch”, aber man bekommt damit tolle Backergebnisse, die überzeugen.

Saftige Kuchen & Gebäckstücke

Glutenfreies Mehl zieht viel Flüssigkeit. Um den Kuchen dennoch saftig & locker zu bekommen, gebe ich gerne etwas Apfelmus, veganen Quark oder Joghurt in den Teig. So erhält er eine Extraportion Feuchtigkeit.

Backzeit-/temperatur

Damit die Kuchen nicht trocken werden, backe ich sie meist auf Höchsttemperatur 160 – 175 Grad Ober-/Unterhitze. Die Dauer der Backzeit variiert tatsächlich nach den glutenfreien Mehlsorten, die man für den Teig verwendet. Daher ist es sehr wichtig sich an die genaue Anleitung der Rezepte zu halten.


 

 

Schokoladenkuchen mit Glasur

 

 

Vase mit Kräutern

 

 

Veganer Schokoladenkuchen

Saftiger Schokoladenkuchen – der beste glutenfreie Rührteig

Mit all meinen Tipps zum veganen & glutenfreien Backen könnt ihr euch nun an den saftigen, glutenfreien Schokoladenkuchen heranwagen.

Weitere glutenfreie Rezeptideen findest Du hier:

 

 

 

Schokoladenkuchen mit Glasur

 

Saftiger Schokoladenkuchen / vegan & glutenfrei

  • 200 g Reismehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 80 g Speisestärke
  • 10 g Backpulver
  • 2 Eßl Kakaopulver
  • 3 Eßl Flohsamenschalen
  • 120 g Zucker (oder alternative Süßungsmittel)
  • 200 ml Sprudelwasser
  • 200 ml Pflanzendrink (z.B. Soja, Hafer etc.)
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Eßl Apfelessig
  • 80 g Schokoladen-Chunks
  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen.
  2. Die flüssigen Zutaten hinzugeben und mit einem Teigschaber so lange vermengen, bis ein kompakter Teig entsteht. Die Schokoladen-Chunks kurz unterheben.
  3. Eine Kastenform (ca. 20cm) mit pflanzlicher Margarine einstreichen (oder Backpapier auslegen) und den Teig hineingeben.
  4. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 50-60 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen.
  5. Wer mag, kann den Kuchen mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoladenglasur einkleiden.

Wenn Du eines meiner Rezepte nachmachst, dann zeig es mir gerne bei Instagram. Markiere @gluecksgenuss und verwende den Hashtag #gluecksgenuss.

 

 

Glutenfreier Schokoladenkuchen

Du bist bei Pinterest? Dann kannst Du nachfolgendes Bild gerne dort speichern, um so all deine Lieblingsrezepte auf einen Blick zu haben. Gerne kannst Du dort auch meinen Glücksgenuss-Boards folgen. Eine Vorschau meiner neuesten Kreationen findest Du übrigens auch bei Instagram.

 

 

Glutenfreier Schokoladenkuchen

Viel Spaß beim Nachbacken,
Daniela

Vielen Dank für Deinen Besuch bei Glücksgenuss. Schreib mir gerne auch einen Kommentar. Ich freue mich auf Deine Worte.

 

Affiliate:
*bei diesen Produkten handelt es sich um Affiliatelinks, mit denen Du Glücksgenuss mit einer kleinen Provision unterstützt. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! Vielen Dank, dass Du meine Arbeit wertschätzt.

5 Comments

  • 1 Jahr ago

    Liebe Daniela,

    vielen lieben Dank für diesen ausführlichen Beitrag und die hilfreichen Tipps. Ich hatte mich ja letztens an einem gf Bananenbrot versucht und es ist von der Konsistenz her leider nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte. Dann kam mir die Idee, dass ich sicher noch etwas Stärke hätte verwenden sollen, weil im gf Mehl der Kleber fehlt. Jetzt lese ich genau das hier auf deiner Seite 🙂

    Dein Schokokuchen sieht wunderbar aus und da ich zufällig alle Zutaten im Vorratsraum habe wird der heute noch gebacken! Ich freue mich heute nachmittag ein großes Stück davon zu essen!

    Liebe Grüße aus Mississippi,
    Patricia

    • 1 Jahr ago

      Liebe Patricia,

      freut mich sehr, dass Du Dich auch an glutenfreie, vegane Rezepte herantraust und fleißig ausprobierst. Ja, das glutenfreie Backen ist eine Kunst für sich, aber mit ein paar kleinen Tricks und viel probieren wird es irgendwann schon 😉

      Gib gerne Feedback, wie Dir der Schokokuchen geschmeckt hat.

      Liebste Grüße,
      Daniela

  • Katharina
    4 Monaten ago

    Hallo, ich würde das Rezept gern mit einer fertigen glutenfreien Mehlmischung ausprobieren, weil ich nicht alle anderen Mehlsorten hier habe. Würde ich dann einfach 380g der Mischung nehmen (statt Mehl und Stärke) und die Flohsamenschalen weglassen? Danke für einen Tipp…

    • 4 Monaten ago

      Hallo Katharina,

      da hast du dir ein wirklich leckeres Rezept ausgesucht. Je nachdem welche Mischung du verwendest kannst du die Stärke weglassen. Die Flohsamenschalen dienen hier eher als Eierstöcke und ich würde sie reinmachen.

      Viel Spaß beim Nachbacken,
      Daniela

      • Katharina
        4 Monaten ago

        Vielen lieben Dank für das schnelle Feedback, liebe Daniela. Ich habe das Mehl für Kuchen und Kekse von Schär zu Hause und würde das mal ausprobieren… ich freue mich schon auf die Freude des bald 4Jährigen 🥰, der erst seit Kurzem kein Gluten mehr essen darf. Liebe Grüße, Katharina

Leave A Comment

Related Posts