Veganer Apfelkuchen mit Marzipan


Saftige Äpfel, würziger Zimt und cremiger Marzipan sind in diesem leckeren Kuchen vereint und lassen jeden Bissen zu einem Genuss werden. Wir lieben diesen Apfelkuchen mit Marzipan einfach und haben ihn schon so viele Male gebacken.

 

 

veganer Apfel-Marzipankuchen

Apfelkuchen ist wunderbar saftig, duftet einfach herrlich und erinnert mich an meine Kindheit. Er wird bei uns unwahrscheinlich gerne gegessen. Äpfel bekommt man das ganze Jahr hindurch, sodass man den Kuchen zu jeder Jahreszeit backen kann. Bei diesem veganen Apfelkuchen mit Marzipan mache ich da keine Ausnahme und habe ihn in den letzten Wochen bereits drei Mal gebacken, so lecker ist er.

Viele von euch haben bereit meine beliebten Rezepte für den Apfelkuchen mit Mandeln, den Hefekuchen mit Äpfeln auf dem Blech oder meine Apfel-Quark-Ballen ausprobiert. Alle Apfelkuchenrezepte findet ihr hier gesammelt auf einen Blick!

 

 

Apfelkuchen mit Marzipan

 

 

Apfelkuchen mit Marzipan

Welche Äpfel eignen sich zum Backen?

Grundsätzlich könnte man zum Backen jede beliebige Apfelsorte verwenden. Allerdings entfalten einige Sorten ihr volles Aroma erst bei der Erwärmung. Ich mag speziell die leicht säuerlichen Sorten sehr gerne, denn dadurch wird der Kuchen nicht zu süß und die Äpfel bleiben etwas bissfester. Meine Lieblingssorten zum Backen sind: Braeburn, Elstar, Boskop, Gala und Granny Smith.

 

 

Veganer Apfelkuchen mit Marzipan

Das Rezept für saftigen Apfelkuchen mit Marzipan & Nüssen

Wichtig bei diesem Rezept ist, dass ihr die Apfelstücke nicht zu klein schneidet und sie zuvor nicht schält, sonst habt ihr schnell Apfelbrei. Ihr könnt für die Füllung mit der Nusssorte variieren. Ich habe den Kuchen schon mit Walnüssen und auch Haselnüssen gebacken. Schmeckt beides wunderbar.

Veganer Apfelkuchen mit Marzipan

Yield: 10-12 Stück

Veganer Apfelkuchen mit Marzipan

Zutaten

    Für den Teig
  • 250g Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 40-60g Zucker (je nach gewünschter Süße)
  • etwas gemahlene Vanille
  • 150g pflanzliche Margarine
  • 50ml Mandeldrink
    Für die Füllung:
  • 1,5kg saure Äpfel (z.B. Sorte Braeburn)
  • 100ml Wasser
  • 1 Eßl Speisestärke
  • 100g gemahlene Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln)
  • 1 Teel Zimt
  • 75g Marzipan Rohmasse
  • 40g Zucker
    Außerdem:
  • Puderzucker und Zimt zum Bestäuben

Anleitung

  • Die Äpfel waschen, entkernen (nicht schälen) und achteln. Zusammen mit Wasser und dem Zucker für ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen bis sie weich sind. Anschließend die Speisestärke in etwas Wasser auflösen und zu den Äpfeln geben. Gut umrühren und etwas andicken lassen.
  • Den Marzipan mit Hilfe einer Reibe kleinreiben und mit den gemahlenen Nüssen und dem Zimt zu den Äpfeln geben, vermengen und abkühlen lassen.
  • Für den Teig Mehl, Backpulver, Zucker und gemahlene Vanille miteinander vermengen. Pflanzliche Margarine und Mandeldrink zugeben und zu einem kompakten Teig kneten.
  • Etwa 2/3 des Teiges rund ausrollen und in die mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 26cm)geben. Gut am Boden und dem Rand andrücken. Mit einer Gabel den Boden etwas einstechen und im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Ober-Unterhitze) für 8-10 Minuten blind backen.
  • Apfel-Marzipanfüllung ebenfalls in die Springform füllen, glatt streichen und das restliche Drittel des Teiges rund ausrollen und als Deckel auflegen. Überschüssigen Rand mit einem Messer abschneiden. Nochmals mit einer Gabel einstechen und den Kuchen für weitere 20-25 Minuten bei 180 Grad fertig backen.
  • Den Kuchen gut auskühlen lassen und vor dem Servieren mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.
https://www.gluecksgenuss.de/2019/01/24/veganer-apfelkuchen-mit-marzipan/

 

 

Apfelkuchen mit Marzipan

Ihr wollt keines meiner Rezepte mehr verpassen? Dann tragt euch gerne für meinen Newsletter ein.

Ihr seid bei Pinterest? Dann könnt ihr nachfolgendes Bild gerne dort speichern, um so all eure Lieblingsrezepte auf einen Blick zu haben. Gerne könnt ihr dort auch meinen Glücksgenuss-Boards folgen. Eine Vorschau meiner neuesten Kreationen findet ihr übrigens auch bei Instagram.

Viel Spaß beim Nachbacken,
Daniela

Vielen Dank für Deinen Besuch bei Glücksgenuss. Schreib mir gerne auch einen Kommentar. Ich freue mich auf Deine Worte.

 

 

Apfelkuchen mit Marzipan

2 Comments

  • Isabelle Nünninghoff
    7 Tagen ago

    Ich will den Kuchen gerade backen und frage mich, wieso ich auf den Fotos nicht den Teigdeckel sehen, der in der Anleitung oben auf den Kuchen gegeben wird? Der müsste doch glatt sein?
    Wäre toll, wenn Du mich aufklären könntest, damit ich den Kuchen korrekt backe. MERCI.

    • 6 Tagen ago

      Hallo, danke für deine Nachricht.
      Der Teigdeckel ist auf dem Kuchen, so wie im Rezept beschrieben. Da die Apfelstücke darunter ja „uneben“ sind, ist der Abschluss nicht glatt. Außerdem täuscht das etwas, da die Zucker-Zimt-Mischung noch darüber gestreut ist. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken.

      Liebste Grüße,
      Daniela

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen