Vegane Apfeltarte

Print Friendly, PDF & Email

Der Herbst ist da und mit ihm reife, süße Äpfel, aus denen man so viele Leckereien und Süßspeisen zaubern kann.

Als wir letztes Wochenende auf dem Land waren, um Kartoffeln zu ernten und der Kleine Traktor fahren konnte, haben wir vom Bauern die Erlaubnis bekommen uns einige Äpfel und Birnen zu pflücken. Das haben wir uns natürlich nicht zweimal sagen lassen und sowohl das Fallobst, als auch frisch gepflücktes mitzunehmen. Die Äpfel sind herrlich saftig, süß-säuerlich und perfekt, um damit leckere Kuchen zu backen.

Zuhause angekommen haben wir uns gleich daran gemacht das Fallobst zu verarbeiten. Daraus wurde leckerer Apfelkompott mit etwas Zimt und Kardamom. Ich mag diese Kombination sehr gerne, weil sie sowohl pur, als auch zu Eis und Pancakes perfekt passt. Habt ihr das schon mal ausprobiert?

Zugleich hatte ich die Idee einer leckeren veganen Apfeltarte, mit knusprigem Boden, Apfelmus und geschichteten Apfelspalten. Darüber eine süße Schicht Puderzucker. Herrlich!

 

 

vegane Apfeltarte

 

 

Apfeltarte

Eine Apfeltarte und die leckersten Apfelrezepte für den Herbst

Äpfel und Birnen gehörten einfach zum Herbst dazu. Deshalb möchte ich euch gerne weitere Rezepte mit dem tollen Obst empfehlen:

Hier geht es aber nun zum ganz einfachen und leckeren Rezept der Apfeltarte:

 

Vegane Apfel Tarte

Menge: 8

Zutaten

    Zutaten für den Teig:
  • 150g Dinkelmehl
  • 40g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Eßl. kaltes Wasser
  • 100g Pflanzenmargarine
    Zutaten für die Füllung:
  • 200ml naturtrüber Apfelsaft
  • 25g Zucker
  • 20g Stärke
  • 1 Teel. gemahlenen Zimt
  • frische Äpfel

Zubereitung

  • Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. Die kalte Margarine in kleinen Stücken hinzugeben und zügig mit den Händen einarbeiten. Etwas kaltes Wasser zugeben, wenn der Teig zu trocken ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • In der Zwischenzeit den Apfelsaft, die Margarine und den Zimt in einen Topf geben und erhitzen. Die Stärke in etwas Wasser auflösen und hinzufügen. Unter Rühren aufkochen bis eine dickflüssige Konsistenz entsteht.
  • Die Äpfel waschen, entkernen und in feine Scheiben schneiden.
  • Die Tarteform Ø20cm einfetten und mit Mehl bestäuben. Den kalten Teig mit den Händen in die Form drücken. Die Apfelcreme hineinfüllen und mit den Apfelscheiben belegen.
  • Die Tarte im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze, 180 Grad) für 25-30 Minuten goldbraun backen.
  • Am Besten lauwarm mit einer Kugel Vanilleeis genießen!
https://www.gluecksgenuss.de/2018/09/25/vegane-apfeltarte-mit-apfelpudding/

 

 

Apfeltarte

 

 

Apfeltarte

Ihr wollt keines meiner Rezepte mehr verpassen? Dann tragt euch gerne für meinen Newsletter ein.

Ihr seid bei Pinterest? Dann könnt ihr nachfolgendes Bild gerne dort speichern, um so all eure Lieblingsrezepte auf einen Blick zu haben. Gerne könnt ihr dort auch meinen Glücksgenuss-Boards folgen. Eine Vorschau meiner neuesten Kreationen findet ihr übrigens auch bei Instagram.

Viel Spaß beim Nachbacken,
Daniela

Vielen Dank für Deinen Besuch bei Glücksgenuss. Schreib mir gerne auch einen Kommentar. Ich freue mich auf Deine Worte.

 

 

Apfeltarte mit Apfelpudding

 

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen