Cremige Pekannusstarte / vegan & glutenfrei

Werbung

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Sir Plus!

Diese leckere & cremige Pekannusstarte hat es mir angetan. Der knusprige Boden, die schokoladige Füllung und darauf frisch geröstete Pekannüsse. Ein unglaubliches Aroma entfaltet sich und der Genussfaktor ist unglaublich…

Vegane Pekannusstarte

Letzte Woche kam ich aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Ich habe das erste Mal frische Pekannüsse bekommen und war ganz begeistert. Ich habe sie am gleichen Tag eigenständig mit dem Hammer geknackt, aus der Schale herausgelöst und fleißig dabei genascht. Natürlich hatte ich gleich zig Ideen damit im Kopf und wollte unbedingt eine leckere Pekannusstarte daraus backen.

Die Tarte ist wie immer einfach & schnell in der Zubereitung. Da ich großer Fan von Mürbeteig bin, habe ich diesen als glutenfreie Alternative dieses Mal mit Süsskartoffelmehl zubereitet. Das Süsskartoffelmehl schmeckt leicht süßlich und kann wundervoll in Kuchen, Desserts und auch deftigen Speisen verwendet werden. Außerdem ist es einen hohen Gehalt an Ballaststoffen und enthält wenig Fett. Probiert es gerne einmal aus!

Weitere Tarte-Rezepte findet ihr übrigens hier:

Wie aus geretteten Lebensmitteln wundervolle Rezepte entstehen

Seit ein paar Jahren bin ich deshalb auch bei Foodsharing aktiv, rette Lebensmittel vor der Tonne und lebe so unserem Sohnemann vor, dass wir hier ein Zeichen setzen können. Als der Gründer von Foodsharing, Raphael Fellmer, im Jahr 2017 SIRPLUS gründete, war dies ein zusätzlicher Schritt in die richtige Richtung. Seitdem hat jeder die Möglichkeit, über den Onlineshop SIRPLUS tolle Produkte zu beziehen und somit aktiv gegen Lebensmittelverschwendung vorzugehen. Du findest hier auch eine große Auswahl an veganen Produkten und kannst Dir gezielt Lebensmittel aussuchen und retten. Oder Du kannst Dich auch für ein Abo entscheiden und erhältst jeden Monat eine Überraschungsbox voller geretteter Lebensmittel. Das ist dann manchmal ein Gefühl wie Weihnachten, vor allem weil ich manche Produkte zuvor noch gar nicht kannte. So oder so tust Du etwas Gutes für unsere Umwelt und mit dem Rabattcode DANIELA25 kannst Du sogar zusätzlich 25% auf alle geretteten Lebensmittel sparen.

Über die Mission und die großartige Vision von SIR PLUS könnt ihr hier gerne einmal mehr lesen.

Cremige Pekanusstarte vegan und glutenfrei

Mein Rezept für eine cremige Pekannusstarte

Wie bereits geschrieben ist das Rezept einfach & schnell zubereitet. Der Teig für die Tarte wird kurz geknetet, im Kühlschrank ruhen lassen und dann blind gebacken. Die Füllung besteht aus viel Schokolade und Kokosblütensirup. On Top kommen dann die frisch gerösteten Pekannüsse, welche ihr natürlich auch gegen Nüsse eurer Wahl austauschen könnt.

Für dieses Rezept habe ich folgende Produkte über SIRPLUS bezogen: (25% mit DANIELA25)

Cremige Pekannusstarte

Diese cremige Pekannusstarte ist unglaublich lecker, dazu vegan, laktose- & glutenfrei
Portionen 8 Stücke
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.

Zutaten

Für den Teig:

  • 100 g Süßkartoffelmehl (Alternativ Reismehl oder Quinoamehl)
  • 30 g Tapiokastärke (Alternativ normale Stärke)
  • 2 EL Kakaopulver
  • 50 g Zucker
  • 110 g pflanzliche Margarine
  • 1 Eiersatz z.B. 1 EL Chiamehl + 3 EL Wasser verquirlen

Für die Füllung:

  • 300 ml Haferdrink
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 2 EL Stärke
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL gemahlene Pekannüsse

Für den Belag:

  • 120 g Pekannusshälften

Anleitungen

  • Süßkartoffelmehl, Stärke, Kakaopulver und Zucker in einer Schüssel vermengen. Margarine und Eiersatz mit den Händen unterkneten, zu einer Kugel formen und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Den Haferdrink in einen Topf geben, die Stärke mit einem Schneebesen einrühren, Kakao hinzufügen und unter Rühren aufkochen lassen. Kokosblütensirup und die gemahlenen Pekannüsse einrühren und nochmals aufkochen. In eine Schüssel umfüllen und direkt mit Frischhaltefolie abdecken, sodass keine Haut entsteht.
  • Die Tarteform Ø25 cm einfetten und den Teig an Boden und Rand andrücken. Mit Backerbsen auffüllen und im vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober-/Unterhitze für 12-15 Minuten backen lassen.
  • Die Pekannusshälften in eine Pfanne geben und unter rühren rösten, bis sie zu duften beginnen.
  • Nun die Füllung in den Tarteboden geben, glatt streichen und mit den gerösteten Pekannüssen belegen. Guten Appetit!
Gericht: Backen, Desserts & Kuchen
Land & Region: Amerikanisch, Deutsch
Keyword: glutenfrei, Pekannuss, Tarte, Vegan

Ich wünsche Euch viel Freude beim Lebensmittel retten und beim Nachbacken,

Eure Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Close
Glücksgenuss © Copyright 2021. All rights reserved.
Close