Gestürzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen mit Karamell

Print Friendly, PDF & Email

Wisst ihr über was ich mich so wahnsinnig freue? Dass ich auf meinem Blog die leckersten, schönsten und auch einfachen Apfelrezepte teilen kann. Ich weiß ja, dass ihr genauso verrückt nach Äpfeln und süßen Desserts seid wie ich, oder?

Als wir ein Wochenende auf dem Land verbracht haben, gab es Unmengen an Äpfeln, die wir frisch von den Bäumen pflücken durften. Natürlich sind daraus so einige Desserts und Kuchen entstanden, wie zum Beispiel diese fantastische Apfeltarte mit Apfelpudding, saftige Apfel-Quarkballen (die sind der Wahnsinn) oder mein klassischer Apfel-Hefekuchen vom Blech mit dicken Zimtstreuseln oder Oma´s Apfelkuchen mit Joghurt und Mandeln. Hört sich großartig und so lecker an, nicht wahr?

Ich kann vom Herbst einfach nicht genug bekommen und habe dieses Mal eine verrückte Kuchenidee im Kopf gehabt. Schon lange stand ein gestürzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen auf meiner „muss-ich-backen-Liste“. Doch irgendwie kam ich bisher nicht dazu ihn zu backen. Umso schöner, dass es endlich geklappt hat und ich euch heute einen meiner neuen Lieblingskuchen zeigen kann. Dieser Upside-down-Kuchen ist nicht nur einfach zu machen, sondern sieht auch toll aus. Perfekt für den Nachmittagskaffee, um die Liebsten zu verwöhnen.

 

 

Apfel-Zimtschneckenkuchen

 

 

Gestürtzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Das Rezept für den großartigen gestürzten Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Ich habe für den Kuchen eine 28er Springform verwendet. Mein Modell ist ähnlich wie dieses hier. Ihr könnt aber auch eine normale runde Springform verwenden.

Tipps für die perfekte Zubereitung von Hefeteig findet ihr hier.

Gestürzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Zutaten

    Für den Teig:
  • 500g Mehl
  • 20g Frischhefe
  • 75g pflanzliche Margarine
  • 220ml Pflanzendrink
  • 1 Prise Salz
    Für die Füllung des Teiges:
  • 150g veganen Frischkäse
  • 2-3 Teel. Zimt
  • 100g Zucker
    Für die Karamellsoße:
  • 150g Zucker
  • 2 Eßl Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 80g pflanzliche Margarine
  • 75g pflanzliche Cuisine oder Sahne
  • 1 Prise Salz
    Außerdem:
  • 3-4 Äpfel, geschält und in mitteldicke Scheiben geschnitten
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  • Die Milch leicht erhitzen (max. 40 Grad) und die Frischhefe mit dem Zucker darin auflösen. Für 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel sieben. Margarine, Salz und die Hefemischung hinzufügen und so lange mit den Händen kneten, bis ein kompakter Teig entsteht. Alternativ könnt ihr auch den Handrührer mit den Knethaken verwenden.
  • Den Teig nun mit einem frischen Handtuch abdecken und für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Für die Karamellsoße eine große Pfanne verwenden. Den Zucker hineingeben und auf mittlerer Hitze ohne Umrühren schmelzen. Das Karamell sollte nicht zu dunkel werden, da es sonst bitter schmeckt. Die Pfanne von der Herdplatte ziehen und mit einem Schneebesen die Margarine zügig unterrühren. Nach und nach die Sahne und den Ahornsirup langsam hinzugießen und weiterrühren, bis eine glatte Soße entsteht. Zum Schluss eine Prise Salz hinzugeben und kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in mitteldicke Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft begießen, sodass sie nicht braun werden.
  • Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (Länge 50cm x Breite 30cm). Den veganen Frischkäse mit Hilfe eines Löffels auf dem Hefeteig verstreichen und die Zucker-Zimtmischung drüberstreuen.
  • Nun den Hefeteig der Länge nach vorsichtig aufrollen. Um die Länge für die Schnecke zu erreichen, den Teig an beiden Enden nehmen und vorsichtig auseinander ziehen. Ihr benötigt ca. 1,20 Meter Länge. Die "Teigschlange" nun vom einen Ende zum nächsten wie eine Schnecke aufrollen.
  • Den Boden der Kuchenform leicht einfetten. Die Apfelspalten kreisförmig auf dem Bloden verteilen und das Karamell darüber gießen. Nun die Teigschnecke vorsichtig draufsetzen und nochmals für ca. 15 Minuten gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 180 Grad) für ca. 55 Minuten goldbraun backen.
  • Nach der Backzeit in der Form etwas auskühlen lassen und lauwarm auf einen Kuchenteller stürtzen.
https://www.gluecksgenuss.de/2018/10/01/gestuertzter-apfel-zimtschnecken-kuchen-mit-karamell/

 

 

Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

 

 

Gestürtzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Ihr wollt keines meiner Rezepte mehr verpassen? Dann tragt euch gerne für meinen Newsletter ein.

Ihr seid bei Pinterest? Dann könnt ihr nachfolgendes Bild gerne dort speichern, um so all eure Lieblingsrezepte auf einen Blick zu haben. Gerne könnt ihr dort auch meinen Glücksgenuss-Boards folgen. Eine Vorschau meiner neuesten Kreationen findet ihr übrigens auch bei Instagram.

Viel Spaß beim Nachbacken,
Daniela

Vielen Dank für Deinen Besuch bei Glücksgenuss. Schreib mir gerne auch einen Kommentar. Ich freue mich auf Deine Worte.

 

 

Gestürtzter Apfel-Zimtschnecken-Kuchen

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen