{Rezept} Vegane Eierlikörtorte

Print Friendly, PDF & Email

Es gibt Rezepte, die muss man einfach nachmachen. Wie dieses hier, für eine vegane Eierlikörtorte. Lange Zeit habe ich herumprobiert, getestet und wieder probiert. So lange, bis die Zutaten endlich perfekt und stimmig waren. Ich habe Eierlikör früher nämlich sehr gerne getrunken und hatte deshalb auch einen hohen Anspruch an die vegane Variante. Und ich glaube, dass ich den Geschmack ganz gut getroffen habe. Die Eierlikörtorte war nämlich ganz schnell weggeputzt und es wurde Nachschlag verlangt.

 

 

 

 

 

 

Ich mag Torten für bestimmte Anlässe sehr gerne und backe dann z.B. diese Schokoladentörtchen mit Cranberryfüllung, eine feine Nougattorte, ein winterliches Glühweintörtchen, oder diesen wunderschönen Ombre-Bunny Cake zu Ostern.

 

 

Vegane Eierlikörtorte- Das Rezept mit selbstgemachtem Eierlikör

Veganer Eierlikör ist im Grunde ganz einfach selbstgemacht. Im Netz habe ich unzählige Varianten davon gesehen und auch ausprobiert, aber entweder haben mich Geschmack oder die Konsistenz gestört. Bei meinem Rezept mache ich den Vanillepudding auch selbst, man kann allerdings auch gekauften verwenden.

 

{Rezept} Vegane Eierlikörtorte

Zutaten

    Für den Schokoladenboden:
  • 300g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 175g Zucker
  • 60g Kakaopulver
  • 120g Zartbitterschokolade
  • 80g festes Kokosöl
  • 250ml Soja- oder Haferdrink
  • etwas gemahlene Vanille oder Vanillinzucker
    Für die Sahne:
  • 300ml vegane Schlagsahne (ich verwende immer Leha Schlagfix)
  • 1-2 Eßl Zucker
  • gemahlene Vanille
    Für den veganen Eierlikör:
  • 10g Speisestärke
  • 200ml Soja- oder Hafermilch
  • 40g Cashews
  • 80ml Wodka (nach Geschmack gerne mehr)
  • 2 Eßl. Zucker
  • 1/2 Teel. gemahlene Vanille
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 Prise Kala Namak

Zubereitung

  • Die Schokolade mit dem Kokosöl über dem Wasserbad schmelzen.
  • Mehl, Zucker, Kakaopulver, Backpulver und Vanille in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  • Die Schokoladen-Kokosmischung und die Milch hinzufügen und mit einem Kochlöffel unterheben. Den Teig nicht allzu lange rühren, sondern die Zutaten nur miteinander vermengen.
  • Den Teig in eine gefettete Kuchenform Ø20cm füllen und im vorgeheizten Backofen 180 Grad Ober-/Unterhitze für 40-50 Minuten backen. Gut auskühlen lassen!
  • In der Zwischenzeit den Eierlikör herstellen. Dazu 150ml Milch mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Stärke in der restlichen Milch auflösen und in den Topf geben. Vanille und Kurkuma hinzufügen und unter rühren 2 Minuten aufkochen lassen. Anschließend in einen Mixer geben und mit den Cashews auf höchster Stufe durchmixen. Gut abkühlen lassen und immer wieder umrühren, sodass sich keine Haut bildet. Zum Schluss den Wodka hinzufügen und in eine Flasche abfüllen.
  • Schlagsahne in eine Schüssel geben, Vanille und Zucker hinzufügen und mit einem Handrührer steif schlagen.
  • Den Schokoladenkuchen auf eine Platte setzen, Tortenring darum legen und 2/3 der Sahne einfüllen und glatt streichen. Mit einem Messer am Tortenring entlang fahren und den Ring lösen.
  • Die restliche Sahne in einen Spritzbeutel füllen und Tupfen auf den Kuchen spritzen.
  • Den veganen Eierlikör in die Mitte füllen und mit Schokoladenraspeln bestreuen.
https://www.gluecksgenuss.de/2018/03/25/rezept-vegane-eierlikoertorte/

 

 

 

 

Leckere Rezepte für Ostern

Falls ihr noch auf der Suche nach einem leckeren Rezept für Ostern seid, könnt ihr gerne bei meinen Blogger-Kolleginnen einmal vorbeischauen. Dort findet ihr veganen Eiersalat, Schokobrötchen, Karotten-Muffins mit Ahornsirup-Frosting, Carrot-Cake-Bites oder auch leckere Sandwiches mit Möhrencreme. Ob für den Osterbrunch, den Snack zwischendurch oder die Kaffeetafel- für jeden ist das Passende dabei.

 

 

Habt viel Spaß beim Stöbern und Nachbacken!

Alles Liebe,
Daniela

 

 

4 Comments

  • 9 Monaten ago

    wow, die sieht grandios aus !!!

  • 9 Monaten ago

    Das sieht richtig lecker aus! Ich mochte Eierlikör früher auch richtig gerne, aber da ich auf eine vegane Ernährung achte, habe ich es seit Jahren nicht probiert.. Daher muss ich das Rezept unbedingt mal probieren. 🙂
    LG, Svenja von mindful-discovery.com

  • 9 Monaten ago

    Da hast du dich echt mal wieder selbst übertroffen 🙂 Sieht genial aus!

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen