{Rezept mit Geschichte} Winterlich vietnamesischer Kaffee mit veganer Kondensmilch


Wie jeden Mittwoch gibt es auch heute wieder ein wundervolles Rezept mit Geschichte. Dieses Mal entführt euch die liebe Alice vom Blog Mr. Longear nach Vietnam und präsentiert euch einen winterlichen Kaffee mit selbstgemachter Kondensmilch. Wenn da kein Fernweh aufkommt…..

Alice lebt in Leipzig und bloggt seit knapp 3 Jahren, weil sie ihre Umstellung auf einen veganen Lebensstil gerne mit der Welt teilen möchte. Mr. Longear, der kleine süße Plüschhase begleitet sie dabei und schnüffelt mit seinem feinen Näschen des öfteren an Alice´s Rezeptkreationen bevor sie online gehen.

Alice beschäftigt sich mit vielerlei Themen wie z.B fair Fashion, vegane Kosmetik, schöne nachhaltige Einrichtungsgegenstände und einer Prise Yoga & Spiritualität. Eine bunte Mischung, wie ich finde.  Außerdem ist sie leidenschaftliche Sportlerin und ist am Wochenende in Bootcamps zu finden, bei denen sie sich regelmäßig auspowert. Däumchen hoch für so viel Fleiß und Elan.

 

 

vietnamesischer-kaffee-fertig-front

 

.

vietnamesischer-kaffee-fertig-oben

Alice´ s Geschichte

In diesem Jahr, Ende April, begab ich mich endlich auf meine allererste Rucksackreise. Ich hatte mir dies schon sehr sehr lange vorgenommen aber irgendwie fehlte es entweder an Geld, der richtigen Begleitung oder aber auch dem letzten Fünkchen „Tun!“.

Als meine Schwester Melanie, die mit mir zusammen den Mr. Longear Blog betreibt, signalisierte sie würde sich mit mir sehr gerne in einen Abenteuerurlaub begeben, ging plötzlich alles ganz schnell. Über das Reiseziel Kambodscha wurde schnell entschieden, die Flüge gebucht und das Geld für den Trip bei Seite gelegt.

Es war eine fantastische Zeit! Wir haben so viel erlebt, gesehen und ich war unglaublich froh, mir diesen lang gehegten Wunsch endlich erfüllt zu haben.

Was mich inzwischen fast jeden morgen an mein zurückliegendes Abenteuer erinnert, ist mein kleiner vietnamesischer Kaffeefilter. Dieser wurde, wenn auch ursprünglich aus Vietnam, ebenfalls sehr häufig für die Zubereitung des Kaffees in Kambodscha genutzt. Für mich hat es etwas unglaublich entspanntes dem morgendlichem Kaffee dabei zuzuhören, wie er leise in die darunter stehende Tasse tropft. Ich mochte außerdem, die für uns zusammengestellte vegane Version mit Kokoscreme so gerne, dass ich zurück in Deutschland, diese Art der Zubereitung fest in meinen Kaffeealltag aufgenommen habe.

Nach meinen häufigen Schwärmereien über mein neues Kaffeeglück, erfuhr ich von Freunden und Bekannten, die bereits Vietnam bereist hatten, dass man dort den Kaffee, sehr häufig mit einer Schicht gezuckerter Kondensmilch am Boden trinkt. Das klang für mich so verlockend lecker, dass ich es unbedingt selbst austesten wollte.

Also habe ich für mein „Rezept mit Geschichte“ eine vegane Version des vietnamesisches Kaffees gewählt und ihm noch ein kleine Prise Weihnachten mit eingehaucht. Ich hoffe er schmeckt euch genauso gut wie mir! Kambodscha mit einem Hauch Weihnachten. Seufz. Was für eine Mischung!

 

 

vietnamesischer-kaffee-zubereitung-kaffee

 

.

vietnamesischer-kaffee-in-progrees2

Weihnachtlich-vietnamesischer Kaffee mit gezuckerter Kondensmilch

Schritt 1: gezuckerte Kondensmilch

Zutaten:
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
120 g Kokosblütenzucker
1/2 Esslöffel Speisestärke
1 TL Backpulver
1/2 TL Kardamom
1/2 Teelöffel Zimt

Zubereitung:

  • 1/2 Dose Kokosmilch (200 ml) mit dem Backpulver und der Speisestärke in einer Schüssel verrühren.
  • Die andere Hälfte der Kokosmilch mit dem Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter stetigem Rühren ca. 10 min köcheln lassen. Dabei sollte sich die Flüssigkeit bereits etwas reduzieren.
  • Anschließend die Speisestärke-Backpulvermischung langsam hinzugeben und unter Rühren weiter einkochen lassen. Die Milchmischung sollte allmählich dicker werden.
  • Nach ca. 10 min den Zimt und Kardamom hinzufügen und noch einmal weitere 5 Minuten einkochen und eindicken lassen, bis eine leicht flüssig-zähe Masse entsteht. Diese kann dann erst einmal in eine Schüssel oder Glas abgefüllt werden. Diese vegane Version der gezuckerten Kondensmilch/Milchmädchen reicht übrigens für ca. 4-5 vietnamesische Kaffeezubereitungen.

Schritt 2: Kaffeezubereitung

Zutaten:
1 Vietnamesischer Kaffeefilter (gibt es z.B. bei hier bei Lieblingsglas)
20g starkes Kaffeepulver (ca. ein gehäufter EL) / Anm.: Ich bin ein großer Fan von der fair gehandelten Arabica Variante „Limu“ von Coffe Circle. Ihr könnt aber natürlich auch einen original vietnamesischen Kaffee (gibt es z.B. in den kleinen vietnam. Einkaufläden) bzw. einen Espresso o.ä. verwenden.
1-2 EL gezuckerte Kondensmilch (je nachdem wie süß ihr es mögt)
Kochendes Wasser

Zubereitung:

  • Das Kaffeepulver mit dem Stempel leicht in die Kaffeefilterdose drücken.
  • Die gezuckerte Kondensmilch in ein Glas/Tasse geben und den Filter darauf platzieren. Anschließend bis zum oberen Rand mit kochendem Wasser begießen mit dem Deckelchen abdecken und warten bis er durchgetropft ist. Danach mit der Kondensmilch verrühren, zurücklehenen und genießen.

Tipp: Wer den Kaffee nicht ganz so stark möchte, kann ihn auch noch mit etwas heißem Wasser aufgießen!

Das Traumziel für meine nächste Rucksackreise ist übrigens Vietnam. Ich muss zwar noch ein wenig sparen und es wird vielleicht auch nicht gleich im nächsten Jahr etwas werden, aber spätestens Anfang 2018 möchte ich mich von der originalen vietnamesischen Kaffeezubereitung (wenn auch ohne Kondensmilch) selbst überzeugen können.
Ziele und Träume sind doch einfach etwas Schönes…

 

 

vietnamesischer-kaffee-fertig-umgeruehrt

Hach, wie gerne würde ich jetzt auch am Strand sitzen, mit Blick auf das weite Meer, und solch einen leckeren Kaffee trinken. Ich bin dann mal am Träumen…..

Liebste Alice, tausend Dank für das tolle Rezept und deine Story! Endlich hab ich eine vegane Variante für Kondensmilch gefunden- prima.

Alice und Mr. Longear sind auch bei Facebook und Instagram zu finden. Schaut gerne mal vorbei!

Schaut euch gerne mal die weiteren Rezepte mit Geschichte an die bisher hier veröffentlicht wurden.

Habt einen tollen Tag,

Daniela

Leave A Comment