{Rezept} Der beste und cremigste vegane Käsekuchen


Die Käsekuchenliebhaber unter euch verstehen mich sicher.
Man probiert dieses und versucht jenes Rezept und keines mag so recht an den ursprünglichen Geschmack eines guten Käsekuchens herankommen.
Entweder schmeckt es zu tofulastig oder die Konsistenz gleicht einem Wackelpudding.

Vielleicht liegt es an den aktuellen Schwangerschaftshormonen oder aber daran, dass ich DIE zündende Rezeptidee hatte. Egal!!!!
Herausgekommen ist ein solch cremiger und fluffiger Käsekuchen welchen ich ab heute meine beste Eigenkreation nennen darf.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Meinung wenn ihr ihn einmal nachgebacken habt.
Also ran an die Schüsseln und los gehts…….

Rezept für eine 26er Form:

Teig:
300 gr. Mehl
150 gr. Rohrohrzucker
1 Pkg. Weinsteinbackpulver
175 gr. vegane kalte Margarine ( Alsan)
ca. 1-2 Eßl. Milch (Hafer, Soja oder Reismilch)

Alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Je nach Konsistenz etwas von der Milch hinzugeben. Abgedeckt ca. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung:
400 gr. Seidentofu
250 gr. Sojajoghurt
300 ml aufschlagbare Sahne
150 gr. veganen Frischkäse(z.B. von Heirler)
2 Pkg. Vanillepuddingpulver
1 Teel. gem. Vanille
Saft einer halben Zitrone
4 Eßl Zucker

Die gesamten Zutaten in einem Mixer/ Hochleistungsmixer so lange durchmixen bis die aufschlagbare Sahne für eine fluffige Konsistenz sorgt. Ihr erkennt den Unterschied daran, dass die Menge sich um ca. 1/4 verdoppelt.

Den Teig nun in eine gut gefettete Backform geben und Boden und Rand damit auskleiden. Die Füllung hineingeben und in den vorgeheizten Backofen geben.

Backofen Temperatur 180 Grad Ober-Unterhitze für ca. 50 Minuten.

Sollte der Käsekuchen zu schnell braun werden, einfach mit etwas Alufolie abdecken.

Den Kuchen gut auskühlen lassen und nach belieben mit frischen Früchten (ich habe Himbeeren und Heidelbeeren verwendet) dekorieren.

Die Cremigkeit dieses Kuchens ist wirklich Phänomenal!!!
Probiert ihn einfach mal aus und hinterlasst mir einen Kommentar wie ihr ihn findet.

Die liebsten Grüße an Euch,

16 Comments

  • 3 Jahren ago

    Sieht sooo lecker aus! Den werde ich auch mal probieren, danke für das Rezept!

  • 3 Jahren ago

    Sehr gerne. Bin gespannt wie er Dir schmeckt 🙂

  • Anonym
    3 Jahren ago

    Da steht "Frischkäse" in der Zutatenliste. Wie geht das mit "vegan" zusammen?

  • 3 Jahren ago

    Es gibt mittlerweile veganen Frischkäse zu kaufen z.B. der Marke Heirler.
    Ich ändere dies sogleich einmal im Rezept damit keine Verwirrung entsteht.
    Danke für deinen Hinweis!

  • 3 Jahren ago

    Schmeckt man den Tofu raus? Ich mag Tofu nicht so und hatte mal den Käsekuchen aus la veganista nachgebacken, der leider extrem nach tofu schmeckte und deshalb leider im müll landete. 🙁

  • 3 Jahren ago

    Hallo 🙂 Ich persönlich mag diese Tofunote auch nicht und habe deshalb lange nach einem Rezept gesucht und bin nicht fündig geworden. Natürlich sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich, aber ich möchte behaupten, dass mir dies mit diesem Rezept gut gelungen ist diesen “Nachgeschmack“ zu umgehen. Probier es doch zu einer nächsten Feier einfach mal aus. So müssen keine Lebensmittel weggeworfen werden und du kannst es für sich testen. Bin auf dein Fazit gespannt 🙂
    Liebste Grüße, Daniela

  • 3 Jahren ago

    Zu einer Feier hatte ich den letzten veganen Käsekuchen auch mitgenommen und er hat niemandem geschmeckt. Deshalb landete er ja im Müll. 🙁 ich probier das rezept vielleicht mal aus, ich ekel mich nur so sehr vor seidentofu o.O aber wenn du sagst, dass man den nicht schmeckt, ists ja einen versuch wert. 🙂

  • 3 Jahren ago

    Hmm, vielleicht könntest du statt des Seidentofus abgetropften Sojajoghurt verwenden. Müsste man probieren wie sich das auf die Konsistenz auswirkt.
    Aber ich denke das ursprüngliche Rezept wird dir schmecken 🙂

  • Madlen
    3 Jahren ago

    Ich liebe Käsekuchen und habe die Erfahrung gemacht, dass das Ergebnis ganz stark vom verwendeten Sojaprodukt abhängt. So wie es ziemlich eklig muffige Sojadrinks gibt's, gibt es eben auch muffigen Tofu und dass aus denen kein leckerer Käsekuchen wird, musste auch ich feststellen.
    Rezept klingt toll, werde ich beim nächsten Mal ausprobieren 🙂

  • 3 Jahren ago

    Liebe Madlen,
    ja das ist richtig. Je besser das Sojaprodukt, umso besser ist auch der Kuchen.
    Ich freue mich wenn Dir das Rezept zusagt. Bisher waren alle begeistert 🙂
    LG
    Daniela

  • 2 Jahren ago

    Sieht wirklich lecker aus, den muss ich mal nachmachen 🙂
    Liebe Grüße
    Jana

  • Anonym
    2 Jahren ago

    Habe ihn schon 2mal gebacken ist super lecker !
    Danke für das schöne Rezept
    Andrea

  • Miriam
    4 Monaten ago

    Hab ihn jetzt auch mal gemacht, allerdings ganz pur ohne Obst. Und mit 6 statt 4 EL Zucker in der Creme. Mein Mann und ich sind sehr angetan. Danke für das Rezept!

    • 4 Monaten ago

      Das freut mich sehr das er euch geschmeckt hat. Alles Liebe, Daniela

  • Nelli
    1 Monat ago

    Ausprobiert und für WAHNSINNIG GUT befunden! Auch den Gästen hat er super geschmeckt 😀
    Hab auch noch Orangenschale dazugegeben, hat sehr gut dazugepasst.

    • 1 Monat ago

      Prima, liebe Nelli. Das freut mich sehr. Er ist und bleibt auch immer noch mein Lieblingskäsekuchen 🙂

Leave A Comment

Related Posts