{Rezept} Rohköstlicher Himbeer-Cheesecake


Schon seit einer ganzen Weile wollte ich einen Rohkostkuchen ausprobieren. Leider haben mich die bisher gekauften Exemplare nicht wirklich überzeugt. Kreationen mit Avocado & Schokolade oder auch Karotte & Ingwer hörten sich immer prima an – aber lecker ist anders.

Ich bin, was himmlische Kuchen & fluffige Törtchen betrifft, ziemlich verwöhnt und gebe mich da schwer mit „nur“ Mittelmaß zufrieden.

Nach langem herumprobieren habe ich endlich ein Rezept an der Hand, welches in Geschmack und Konsistenz genau meinem Geschmack entspricht. Die fruchtigen Himbeeren passen ausgezeichnet zu der cremigen Kokosmilch und lassen jedes Rohkostherz höher schlagen.

 

 

Rohköstlicher Himbeer-Cheesecake

(Rezept für eine 26er Form)

Zutaten für den Boden:
170 gr Mandeln (ganz u. ungeschält)
70 gr Datteln
etwas Kokosöl
1 Eßl Kokosraspel

Zutaten für die Füllung:
340 gr Cashews
110 gr Kokoscreme 
100 gr Kokosöl
100 gr Agavendicksaft
Saft einer Limette
1 Teel gemahlene Vanille
1 Prise Salz
80 gr gefrorene Himbeeren

Zubereitung:

  1. Mandeln und Cashews separat in einer Schüssel über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Morgen das Wasser ableeren.
  2. die Mandeln in einem Mixer grob haken; Datteln hinzufügen und so lange mixen bis eine krümelige Masse entsteht.
  3. den Boden der Form mit etwas Kokosöl einfetten und mit den Kokosraspeln bestreuen
  4. nun die Mandel-Dattelmischung auf dem Formboden verteilen und gut andrücken
  5. die eingeweichten Cashews ebenfalls in einen Mixer geben und grob haken. Die restlichen Zutaten, bis auf die Himbeeren, hinzufügen und so lange mixen bis eine cremig, softe Konsistenz entsteht.
  6. die Hälfte der Creme in die Form füllen und für ca 15Minuten in den Tiefkühler stellen.
  7. in der Zwischenzeit die restliche Creme mit den Himbeeren pürrieren und anschließend ebenfalls in die Form füllen.
  8. den Cheesecake nun 6 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen damit die Füllung fest wird
  9. vor dem servieren mit Himbeeren und Kokosraspeln dekorieren

 

 

 

Nun bin ich sehr gespannt ob euch der rohköstliche Kuchen überzeugt hat und ihr selbst schon einmal einen zubereitet habt.
Liebst,
Eure Daniela

 

2 Comments

  • 2 Jahren ago

    Mensch, Daniela! Der sieht ja sowas von lecker aus – und die Zutaten hören sich auch richtig köstlich an. Ich glaube, ich muss mir nachher noch Himbeeren und Cashews besorgen. Gutes Timing für einen nicht so perfekten Montag 🙂 Der Kuchen macht alles wieder gut! Danke, dass du am Samstag Zeit hattest, es war so toll, dich "echt" kennenzulernen. Und manchmal weiß man einfach schon vorher, dass man sich sympathisch ist 🙂 Liebe Grüße!

  • Marie
    2 Monaten ago

    Wow, der sieht toll aus!! Muss ich unbedingt nachmachen 🙂 Man kann wahrscheinlich statt den himbeeren die selbe menge an erdeeren nehmen, oder? Nur gefroren sollten sie wahr sein, oder klappt es auch mit frische? Vielen Dank! Lg

Leave A Comment

Related Posts