{Rezept} Kleine Gugel mit Johannisbeeren


Heute habe ich ein einfaches Rezept für euch, welches sowohl für die kleinen, feinen Gugel als auch für einen Muffin- Grundteig verwendet werden kann.
Diesmal hab ich die Kombination mit frischen Johannisbeeren gewählt. Diese sauren roten Früchte gibt es aktuell auf jedem Markt und wer sie gerne isst, wird dieses Rezept lieben.

Rezept für ca 40 kleine Gugel:

300 gr. Weizenmehl
200 gr. Zucker
2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Natron
1 Prise Salz
1 Teel. gem Vanille
einen Spritzer Zitronensaft
200 ml Reismilch
140 ml Sonnenblumenöl
frische Johannisbeeren

Für die Glasur:
Puderzucker und Zitronensaft (alternativ auch Johannisbeersaft)

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. In einem Becher die Milch, das Öl und den Zitronensaft miteinander vermengen und einige Minuten stehen lassen.
Nun nach und nach die Flüssigkeit unter die Mehlmischung rühren.

Eine Gugelform mit etwas Butter ausfetten. Den Teig am Besten in eine Spritztülle füllen, so kann man ohne großes Kleckern die Förmchen optimal befüllen.

Bei 175 Grad für ca 8 min backen bis sie goldgelb sind.

TIPP: Die Gugel nach dem herausnehmen aus dem Backofen etwas abkühlen lassen bevor man sie aus der Form löst. So vermeidet man das sie auseinanderfallen bzw. sich nicht ganz aus der Form lösen.

Ich habe nun etwas Puderzucker mit Zitronensaft angerührt und über den Gugeln verteilt. Darauf wurde jeweils eine frische Beere in die Mitte gesetzt.

Habt einen wundervollen Tag,

Leave A Comment