{Rezept} Cremiges Matchadessert mit rosa Pfeffer und Dattelbalsamico


Ich gebe es ehrlich zu! Bei Trendgeschichten bin ich einfach ein Nachzügler. Wenn etwas gerade aktuell ist, wie z.B. eine hippe Klamotte oder ein neues Superfood, bin ich eine derjenigen, die es so ziemlich zum Schluss erst ausprobieren. So auch geschehen mit Matchatee!

Ihr werden euch sicher die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, aber es stimmt. Ich habe meine Liebe zu Matcha erst vor ein paar Wochen entdeckt. Fragt mich nicht warum, denn grünen (losen) Tee trinke ich schon seit geraumer Zeit. Nun hatte ich einen interessanten Artikel über die positiven Eigenschaften von Matcha gelesen und wollte ihn danach endlich auch testen.

Gesagt getan! Mit leckerem Matcha und einem zugehörigen Besen ausgestatten, habe ich mir Zuhause meinen ersten eigenen Matcha-Latte gemixt. So unglaublich lecker und cremig ist der, dass ich mir diesen seitdem täglich in einer kleinen Teezeremonie zubereite.  Natürlich blieben auch die Ideen nicht aus, was man noch alles mit dem grünen Matchagold anstellen könnte. Herausgekommen ist ein cremiges Dessert, welches mit geschmacklichen Komponenten von rosa Pfeffer und einem Dattelbalsamico auffährt.

 

 

matcha-2

 

 

matcha-5

Die positiven Eigenschaften von Matcha

Matcha gilt als gesündester, exklusivster und hochwertigster Tee der Welt. Neben Koffein beinhaltet Matcha natürliche Vitamine, Mineralien und natürliche Antioxidantien. Diese sind für die Zellerneurung und Anti-Aging eine Wunderwaffe.

Matcha wirkt sehr belebend und harmonisierend für Geist und Körper. Zugleich kurbelt er den Stoffwechsel an, unterstützt das Immunsystem und hat auch eine entgiftende Wirkung.

 

 

matcha-3

Cremiges Matchadessert mit rosa Pfeffer und Dattelbalsamico

(Rezept für 6 Portionen)

Zutaten:
290g Seidentofu
100ml cremige Kokosmilch
75g Agavendicksaft
60g Cahews
100g Kakaobutter
etwas gemahlene Vanille
1 Eßl Matchapulver
rosa Pfefferkörner
6 Eßlöffel Dattelbalsamico

Zubereitung:

  • Die Cashewkerne für 1 Stunde in heißem Wasser einweichen und danach abgießen.
  • Cashews, Seidentofu, Kokosmilch, Agavendicksaft, Vanille und Matchapulver in einen Hochleistungsmixer geben und gut durchmixen bis eine cremige Konsistenz entsteht. In eine große Schüssel umfüllen.
  • Die Kakaobutter auf niedriger Temperatur schmelzen und nach und nach Matchamasse geben. Gut unterrühren!
  • Die Matchacreme auf 6 Schälchen verteilen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Vor dem Servieren die Creme mit rose Pfeffer garnieren und je einen Eßlöffel Dattelbalsamico darüber geben.

 

 

matcha-4

 

 

matcha-1

Alles Liebe,

Eure Daniela

 

Leave A Comment