{Anzeige} Leistungsstark und fokussiert mit GUYA-Tee

Print Friendly, PDF & Email

Ich bin nie ein großer Kaffeetrinker gewesen. Das darin enthaltene Koffein bekommt mir einfach nicht und ich werde dadurch nervös, unruhig und fange an zu zittern. Milchkaffee geht gerade noch, aber auch geschmacklich ist das kein Highlight für mich. Der einzige Grund ist tatsächlich, dass ich oftmals ein Tässchen trinke, um das allseits bekannte Nachmittagstief zu überwinden. Wir kenne es alle: nach dem Mittagessen möchten wir am liebsten ein Nickerchen auf der Couch machen. Aber die Arbeit ruft und möchte erledigt werden. Die meisten greifen deshalb zu Kaffee um durch das darin enthaltene Koffein neue Energie zu erhalten. Allerdings ist es da leider so, dass

Als ich vor ein paar Wochen eine Anfrage bekam, um einen Tee zu testen, welcher vollgepackt mit Koffein, L-Theanin und Antioxidantien ist, dachte ich mir nur: „nicht schon wieder ein Energiedrink!“ Bei näherem recherchieren stellte ich jedoch fest, dass dies nicht das Geringste mit herkömmlichen Kaffee und/oder Energiedrinks zu tun hat. GUYA wirkt auf eine andere Weise und diese habe ich ausgiebig getestet.

 

 

 

 

Ich habe Jennifer und Sebastian einmal zur Ihrer neuen GUYA Tee Entdeckung befragt:

Was macht Guayusa so einmalig und  warum grenzt es sich zu anderen koffeinhaltigen Getränken ab?

Guayusa hat annähernd so viel Koffein wie Kaffee, wirkt aber auf eine andere Weise. Der Energiepegel steigt langsamer an und hält sich konstanz auf einem Level. Die Kombination aus von L- Theanin und Koffein spielt hier wunderbar zusammen, sodass es zum keinen Koffeincrash kommt, wie man es oft von Kaffee kennt. Man kommt in kein Down nach dem High. Herzrasen fällt weg.

Außerdem hat Guayusa doppelt so viele Antioxidantien und enthält viel Vitamin C und D. Auch wirkt es auf den Körper basisch. Weitere positive Eigenschaften zu den Inhaltsstoffen kann man ausführlich hier nachlesen.

 

Wo wird Guayusa angebaut?

Herkunftsland ist Ecuador. Die indigenen Völker bauen Guayusa  traditionell in Waldgärten an, was heißt, dass Guayusa mit anderen Nutzpflanzen angebaut wird. Die ist die naturfreundlichste Art des Anbaus. Durch dieses Prinzip werden auch keinen weiteren Dünger und Pestizide gebraucht (Guayusa ist 100 Prozent biologisch).

 

Was macht Guya Tee so besonders?

Guayusa ist die energiereichste Pflanze Südamerikas. In getrocknetem Zustand hat Guayusa den bis jetzt höchst gemessenen Koffeingehalt in Blättern. Die Indigene Volksgruppe Quechua hat bereits vor 2000 Jahren die energetisierende Wirkung von Guayusa erkannt. In einem Ritual wird aus den Blättern ein Tee gekocht. Dieser wird bereits Morgens vor Sonnenaufgang im Beisammensein aller Stammesmitglieder getrunken. Der Sage nach wünschten sich die Quechua eine Pflanze die sie bei der Jagd untersützt und mit den Ahnen kommunizieren lässt. (Guayusa wird auch die Eigenschaft zugeschrieben, die Träume zu intensivieren.) Die Götter erfüllten diesen Wunsch und übergaben ihnen den heiligen Baum Ilex Guayusa im Traum.

 

Was ist euer Wunsch?

Wir wollen dieses System mit GUYA unterstützen und dafür sorgen, dass die Quechua durch den Anbau und Verkauf auf nachhaltige Weise Einkommen generieren können und nicht dazu gezwungen sind Ihr Land an Großkonzerne zu verkaufen. Unser langfristiges Ziel ist es direkt mit den Indigenen Stämmen Konzepte zu entwickeln, die zukunftsfähig sind. Wir sind mit GUYA daran interessiert den natürlichen anbau von Guayusa zu förner, die Bauern fiar zu bezahlen und den Kunden ein gutes Produkt anzubieten.

 

 

Ich trinke GUYA an Tagen an denen ich erschöpft und müde bin, aber trotzdem meine Arbeit fokussiert tätigen möchte. Bereits am Morgen brühe ich mir eine Tasse des Tee´s auf und genieße ihn. Kein Aufputschen, kein Zittern und Nervosität, einfach einen klaren Kopf. Ich kann ihn euch sehr empfehlen und habe ihn nun dem Mann zu seiner Geschäftsreise mitgegeben. Ich berichte euch gerne was er dazu sagt.

Habt es schön,
Daniela

 

 

 

Leave A Comment

Related Posts