{Rezept} Original Ischler Plätzchen

Print Friendly, PDF & Email

Während ich dieses Rezept für meine Original Ischler Plätzchen für euch aufschreibe, läuft im Hintergrund weihnachtliche Musik und meine Lieblingsduftkerze brennt. Für mich hat die schönste Zeit des Jahres bereits begonnen. Ich kann nicht genau sagen an was es liegt, aber bereits im frühen Herbst fiebere ich dieses weihnachtlichen Zeit entgegen. Zum Glück ist meine kleine Familie ebenso im „Christmasmood“ wie ich.

Vor einigen Wochen habe ich bereits damit begonnen neue Plätzchensorten zu kreieren. Alte Rezepte, und auch Klassiker, werden neu aufleben lassen. Der Duft von Zimt, Anis und Muskatnuss liegt in der Luft. Unmengen an Mehl und Nüssen stapeln sich in meiner kleinen Backküche und möchten verarbeitet werden. Nach und nach zeige ich euch all meine Sorten und bin schon gespannt darauf, was ihr in diesem Jahr gebacken habt.

 

 

 

 

 

Plätzchenklassiker

Es gibt einige Rezepte, die ich bereits als kleines Kind mit meiner Großmutter gebacken habe. Es handelt sich dabei um richtig urige Rezepte, wie diese Linzer Plätzchen mit Brombeerfüllung, die gefüllten Nougatstangen oder würzige Pfefferkuchen. Sie kommen alle mit einfachen Zutaten aus, die man meist Zuhause im Küchenschrank hat.

 

 

 

{Rezept} Original Ischler Plätzchen

Menge: 30 Stück

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Zucker
  • 180g vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • 1 Prise Salz
  • 200g Aprikosenmarmelade (ohne Stückchen)
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 40g gehackte Pistazien

Zubereitung

  • In einer großen Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker und das Salz miteinander vermengen. Die kalte Butter nach und nach unterkneten bis ein kompakter Teig entsteht.
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche geben und den Teig portionsweise darauf ausrollen. Mit einem runden Förmchen Kreise ausstechen. Im vorgeheizten Backofen (175 Grad Ober-/Unterhitze) für 10 Minuten golden backen. Gut abkühlen lassen!
  • Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Hälfte der Plätzchen mit Schokolade überziehen und den Pistazien bestreuen.
  • Nun werden die Plätzchen mit je einem Teelöffel Aprikosenmarmelade gefüllt. Dazu ein Plätzchen mit der Marmelade bestreichen und eines mit Schokoladenüberzug darauf setzen.
  • Die Plätzchen in einer luftdichten Dose aufbewahren und genießen!
http://www.gluecksgenuss.de/2017/11/14/rezept-original-ischler-plaetzchen/

 

 

 

 

 

 

Nun bin ich gespannt, welche Plätzchenklassiker bei euch gebacken werden. Schreibt mir gerne!

Alles Liebe,
Daniela

1 Comment

Leave A Comment

Related Posts