{Rezept} Gefüllte Brotkugeln / Partybrötchen vegan

Print Friendly, PDF & Email

Jeden Freitag steht bei uns Zuhause die „Brotbackaktion“ an. Das ist mittlerweile zu unserer eigenen, kleinen Tradition geworden. Wir überlegen uns gemeinsam, auf welches Brot wir Lust haben. Dann wird zusammen gerührt, geknetet und geformt. Ich liebe es, wenn wir auf diese Weise gemeinsame Zeit miteinander verbringen. Der kleine Mann ist natürlich vollauf begeistert und schon ein kleiner Brotbackmeister. Letzte Woche wollte ich für´s Wochenende ein Brötchenrezept ausprobieren. Wie es dazu kam, dass nun gefüllte Brotkugeln daraus geworden sind, das erzähle ich euch jetzt.

Als wir alle so in der Küche standen und unsere Brötchen formten, kam mit dem kleinen Mann die Phantasie durch. „Schau mal Mami, der große Bagger hilft auch mit.“ Und schwupps, wurde ein riesiges Loch in den Teig gedrückt. Dabei kam ihm die Idee, dass darin viele Steine liegen (Haselnüsse). Das gefiel ihm und auch uns so gut, dass wir kurzer Hand beschlossen, alle mit dem „Bagger“ ein Loch in den Teig zu machen und dieses zu füllen. Das Rezept für diese gefüllten Brotkugeln ist entstanden!

 

 

 

 

Ihr könnt die Brotkugeln mit all den leckeren Zutaten befüllen, auf die ihr Lust habt. Bei uns waren es geröstete Kürbiskerne, Haselnüsse, selbstgemachte Tomatensoße und das leckere Olivenpesto (Rezept hier). Ihr könnt auch Sesam, weitere Nusssorten und Pesto verwenden. Verwendet einfach alles, worauf ihr Lust habt und was euch schmeckt.

 

Gefüllte Brotkugeln / Partybrötchen vegan

Zutaten

    Zutaten für den Teig:
  • 300g Dinkelmehl
  • 1/2 frischen Hefewürfel
  • 1 Eßl hochwertiges Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 250-300ml laufwarmes Wasser (der Wasseranteil bestimmt sich nach dem verwendeten Mehl
    Zutaten für die Füllung:
  • Kürbiskerne, Sesam, etc.
  • Nüsse
  • Pesto
  • selbstgemachte Tomatensoße
  • Oliven, Kapern etc.

Zubereitung

  • Das Mehl in eine große Schüssel geben und die Frischhefe mit den Finger zerbröseln und in das Mehl "reiben". Salz und Olivenöl hinzugeben und gut vermengen. Das lauwarmen Wasser schrittweise hinzufügen und zu einem homogenen Teig kneten.
  • Den Teig anschließend in einer Schüssel lagern und mit einem frischen Handtuch abgedeckt eine Stunde gehen lassen.
  • Den Teig nach dem gehen in kleine Portionen teilen und zu Kugeln rollen. Hier könnt ihr die Größe der Brötchen frei wählen.
  • Nun wird mit dem Daumen ein Loch eingedrückt und mit der Füllung nach Wahl befüllt. Die Brötchen nochmals abdecken und für 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze erhitzen und die Brötchen auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen. (Ich habe relativ kleine Brötchen gemacht, deshalb war die Backzeit so kurz).
  • Tipp:Für eine besonders knusprige Kruste eine feuerfeste Auflaufform mit Wasser befüllen und auf den Boden des Backofens stellen!
http://www.gluecksgenuss.de/2017/11/08/rezept-gefuellte-brotkugeln-partybroetchen-vegan/

 

 

Kennt ihr bereits meine weiteren Brot- und Brötchenrezepte? Auf dem Blog findet ihr französische Fougasse, aromatisches Gewürzbrot, Olivenbrote und vieles mehr. Klickt einfach auf die Kategorie Brot & Brötchen.

Alles Liebe,
Daniela

Leave A Comment

Related Posts