{Vorstellung} Rohkostkuchen:Sweet & Raw / Gewinnspiel

Print Friendly, PDF & Email

Im letzten Jahr habe ich meine große Liebe für Rohkostkuchen entdeckt. Wer auf cremige Törtchen, saftige Kuchen und süße Leckereien steht, braucht auch nicht darauf zu verzichten, wenn man sich  dabei gesund ernähren möchte. Die volle Power an Vitaminen und Enzymen bleibt erhalten und man kann getrost ein weiteres Stück verzehren.

Natürlich heben viele Ernährungsfanatiker gleich den Zeigefinger und behaupten, dass Rohkostkuchen auch nicht  viel „gesünder“ als gebackene Kuchen wären. Denn auch Datteln, Rosinen & Co enthalten Fruchtzucker und die Nüsse viel Fett. Allerdings sollte man hierbei einen Unterschied machen, denn Fett ist nicht gleich Fett und Zucker eben nicht gleich Zucker. Wichtig dabei ist, dass der Körper es gut aufnehmen und entsprechend umwandeln kann. Dies ist bei hochwertigen Zutaten beim rohköstlichen Backen gegeben. Außerdem macht es immer noch die Menge die man zu sich nimmt, oder? Der Genuss sollte auch die Hauptrolle dabei spielen und nicht das Abwägen von guten oder „schlechten“ Lebensmitteln.

Viele von Euch haben meine liebsten Kuchen aus der Kategorie bereits ausprobiert und sind begeistert, wie z.B. von diesem leckeren Mango-Kokoskuchen, dem Schokoladen-Karamellkuchen oder den  cremigen Sauerkirsch-Schokoriegeln.

Auch wenn ich liebend gerne eigene Rezeptkreationen entwickele, hole ich mir gerne Inspiration und Anregungen aus Büchern. Geschehen in dem tollen Buch Sweet & Raw – Vegane Rohkostkuchen und- torten von Maja Elena Scheid aus dem Ulmer Verlag (zu erwerben hier*)

 

 

Auf einen Blick

Verlag: Ulmer Verlag
Seitenzahl: 144 Seiten pure Inspiration
Rezepte: 68 kreative Rezepte von Basics bis Törtchen
Preis: 19,90 €
Thema: vegane, rohköstliche Kuchen und Torten

 

 

Der erste Eindruck

Das farbenfrohe Buch springt einem sofort ins Auge und lädt zum Anschauen ein. Die Haptik ist toll und fühlt sich gut in der Hand an. Beeindruckend sind vor allem die wunderschönen Fotos, die sofort zum Nachmachen einladen und einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Das Layout im Inneren des Buches ist so knallig und farbenfroh wie die fruchtigen Kuchen und Torten selbst. Das macht Laune bereits beim Durchblättern!

 

 

Aufbau

Im vorderen Teil des Buches stellt sich die Autorin selbst vor, ihre Beweggründe für die vegane, rohköstliche Ernährung und ihr Werdegang als Konditorin. Weiter folgen die grundsätzlichen Basics, die ausführlich erläutert werden: welche Geräte und Werkezuge benötigt man für die Zubereitung, welche Zutaten sind die Besten für die Herstellung, wie bleiben die Vitamine und Mineralstoffe erhalten, usw. Natürlich wird auf die Verwendung von biologisch-regionalen Zutaten hingewiesen, denn diese haben keine langen Transportwege hinter sich. Ganz besonders schön finde ich, dass die Herstellung von Kokossahne, Schokolade und einer Cashewsoße erläutert wird. Somit braucht man keine konventionellen Produkte kaufen und bekommt an die Hand, wie einfach dies zuzubereiten ist. Nach dieser ausführlichen Beschreibung gelangt man in den Hauptteil mit den vielen Rezepten.

 

 

Rezepte

Die Rezepte sind ein einzelne Kategorien eingeteilt: Klassiker/ Fruchtig Frisches/  Schokoholics/Krümelmonster. Außerdem ist die Zutatenliste übersichtlich aufgereiht, sodass man auf einen Blick erkennen kann was benötigt wird. Dies wird um Zubereitungszeit, Kühlzeit und Durchmesser für die benötige Form ergänzt. Die einzelnen Zubereitungsschritte  sind einfach und gut verständlich erklärt. Außerdem gefällt mir, dass keine außergewöhnlichen Zutaten und Superfoods verwendet werden. Alles ist im gut sortierten Bioladen/ Supermarkt zu finden.

Meine liebsten Rezepte aus dem Buch sind:

  • Erdbeer-Mohn-Torte
  • Haselnuss-Doppeldecker
  • Pfirsich-Basilikum-Cups
  • und die Fruchtschnitte mit Kokossahne

Toll ist außerdem, dass man die Kuchen prima mit den Kindern zubereiten kann. Auch die Kleinsten haben Spaß die Dattel-Nussmischung in die Form zu drücken und mit frischen Obst zu belegen.

Fazit

Ich bin von diesem Buch begeistert, denn es zeigt, wie große die Auswahl und Vielfalt an rohköstlichen Desserts und Kuchen sein kann. Mit diesem Buch findet jeder etwas für seinen persönlichen Geschmack und darf den eigenen Gaumen verwöhnen. Ohne großen Schnick Schnack kann man ausgefallene Kreationen zubereiten und landet damit sicher einen Treffer bei der nächsten Kaffeetafelrunde.

Gewinnspiel

Der Ulmer Verlag war so nett mir 4 Exemplare des Buches für euch zur Verfügung zu stellen. Wenn ihr Lust auf das Backen mit rohköstlichen Zutaten habt, dann

  • verratet mir, welches Rezept euer liebstes auf meinem Blog ist.
  • Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst mir unter diesem Beitrag einen Kommentar. Außerdem erhaltet ihr ein Extralos, wenn ihr auch bei Facebook  und/oder Instagram folgt und kommentiert. Schreibt das im Kommentar gerne dazu, das gibt ein Extralos!
  • Eine Barauszahlung oder ein Umtausch des Gewinns ist nicht möglich
  • Die Verlosung läuft bis 15.10.2017 um 23.59 Uhr. Direkt im Anschluss wird unter allen Kommentaren  die Gewinner ausgelost, der/die per E-Mail oder bei Facebook/ Instagram benachrichtigt werden.
  • Die Anschrift der/des Gewinner-/-in wird ausschließlich für die Gewinnversendung verwendet und danach direkt gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf Geltendmachung der Veranstalterin.

Alles Liebe,
Daniela

 

14 Comments

  • Tine
    2 Monaten ago

    Hi!
    Ich wollte als nächstes dein olivenbrot backen😊
    Gerne versuche ich mein Glück 🍀vlg Tine

  • 2 Monaten ago

    Ich mache auch hier gern mit für das Extralos… am liebsten mag ich dein Rezept für den Apfelkuchen vom Blech (mit den Tipps für gelingsicheren Hefeteig), den haben ich schon unzählige Male gemacht und schon viele Komplimente bekommen. Die „Mühe“ mit dem Vorteig lohnt sich auf jeden Fall. Danke für dieses (und vieeeele andere) tolle Rezepte!

  • Vera
    2 Monaten ago

    Du hattest letztens einen so tollen Avocado-Schokokuchen mit Dattelboden – der klingt äußerst lecker und wird auf jeden Fall nachgemacht.
    LG, Vera

  • Annie
    2 Monaten ago

    Hallo Daniela,
    Deine leckeren Schokoladen-Erdnussbutter-Slices (roh&vegan) habe ich schon so mehrmals nachgemacht und sie sind inzwischen zu meinem absoluten Liebling geworden! Danke für diese wirklich gelungene Rezeptidee!!
    LG vom Bodensee,
    Annie

  • Sieglinde
    2 Monaten ago

    Hi daniela!
    Ich finde so viele von deinen gerichten klasse! Wie soll ich da nur eins aufschreiben? Orientalische falafel😊 wähle ich jetzt mal 😊 vlg siggi

  • Miriam
    2 Monaten ago

    Das hört sich nach einem richtig tollen Buch an! Durch unter anderem deinen Blog bin ich auf Rohkost-Kuchen gestoßen und habe seitdem schon einiges probiert, mein großer Favorit ist dein Schoko-Karamell-Kuchen 🙂 Danke für die tollen Rezepte!!
    FB: Miriam Sophie

  • Ruben
    2 Monaten ago

    Hallo Daniela,
    das ist ja eine schöne Verlosung 🙂 Abgesehen von deinen Rezepten für rohköstliche Kuchen und Nachspeisen gefällt mir dein Burger-Rezept am allermeisten. An einem Kochabend mit Freunden haben wir es gemeinsam ausprobiert und für überragend befunden.
    LG Ruben (Facebook: Ruben Martin)

  • Lars
    2 Monaten ago

    Gefüllte Paprika mit deftiger Soße ist mein Lieblingsrezept.
    Bei FB auch kommentiert.
    FB: Lars Baumert

    LG

  • Michelle
    2 Monaten ago

    Den Schoko-Karamell-Kuchen habe ich letzte Woche zum Geburtstag eines Freundes gebacken – wow! <3

    Insta: munchingunicorn

  • Elisabeth Itoka
    2 Monaten ago

    Am besten finde ich die rosa Marshmallow-Ostertorte mit den Superohren!
    LG Lizzy

  • Stefanie
    2 Monaten ago

    Den veganen Marmorkuchen
    Habe es auch bei Facebook kommentiert.
    FB: Steffi Baum

  • Melanie R
    2 Monaten ago

    Hallo 🙂

    Die veganen Zimtsterne … bald ist es wieder soweit 😀

    Ich würde mich freue und bin auch auf Insta dabei unter aurian_28

    glg, Melanie

  • Katja
    2 Monaten ago

    Hallo und herzlichen Dank für diese tolle Verlosung! Sehr gerne versuche ich für dieses schöne Buch mein Glück im Lostopf.

    Mein Lieblingsrezept auf Deinem Blog ist das weltbeste vegane Bananenbrot.

    Viele liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag
    Katja

  • […] die wundervoll und appetitlich gestalteten Werke. Ich habe euch auf dem Blog bereits die Bücher Sweet & Raw, das vegane Kochbuch meiner Oma und Schrot & Korn- das Kochbuch […]

Leave A Comment

Related Posts