{Rezept} Herbstliche Kürbiscupcakes mit Pecannüssen


Der Herbst ist für mich eine der schönsten Jahreszeiten überhaupt. Deshalb zähle ich euch einfach mal auf, was genau ich daran so sehr liebe…….

– mit dem Kleinen im bunten Laub herumtoben
– eine heiße Tasse Tee genießen wenn man von Draußen herein kommt
– sich mit einem guten Buch und der Lieblingsdecke auf die Couch kuscheln
– am Abend Duftkerzen anzünden
– Kastanien sammeln
– sich in den kuscheligsten Pullover einlümmeln
– heißen Apfelwein mit Vanille und Gewürzen genießen
– leckere Eintopfe genießen
– Äpfel ernten
– Kürbisrezepte ausprobieren

All die aufgezählten Dinge habe ich die letzten beiden Wochen bereits schon ausgiebig genossen. Heute möchte ich euch daher gerne an Punkt 10 teilhaben lassen. Ich habe ein Rezept kreiert, welches so toll in diese Jahreszeit passt  und unfassbar lecker schmeckt. Aber seht selbst……

 

 

kuerbiscupcakes-4

 

 

kuerbiscupcakes-2

 

 

kuerbiscupcakes-5

 

Herbstliche Kürbiscupcakes mit Pecannüssen

(für 12 Cupcakes)

Zutaten für den Teig:
200g Weizenmehl
100g Dinkelmehl
2 Teel. Backpulver
175g Rohrohrzucker
1 Teel. Zimt
1 Prise Salz
50g gehackte Pecannüsse
100ml Sonnenblumenöl
175ml Sojamilch (oder weiteren Milchersatz)
140g Kürbispüree (gekochter Hokkaidokürbis)

Zutaten Topping:
150g veganer Frischkäse (z.B. von Simply V)
75g Kürbispüree
75g vegane Butter (Alsan), Zimmertemperatur
2 Eßl Zucker
gehackte Pecannüsse

Zubereitung:

  • Die trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel gut miteinander vermengen. Sojamilch, Öl und Kürbispüree unterrühren und anschließend die gehackten Pecannüsse unterheben.
  • Den Teig in Muffinförmchen geben und im vorgeheizten Backofen (175 Grad Ober-/Unterhitze) für 25 Minuten backen. Gut auskühlen lassen!
  • In der Zwischenzeit die Butter mit einem Handmixer cremig aufschlagen und nach und nach Zucker reinrieseln lassen. Nun den Frischkäse löffelweise dazugeben und weiter mixen.
  • Das Kürbispüree wird mit einem Teigschaber unter die Buttercreme gezogen und anschließend in einen Spritzbeutel mit gewünschter Tülle gefüllt.
  • Die ausgekühlten Muffins mit der Kürbisbuttercreme toppen und mit den gehackten Pecanüssen bestreuen.

 

 

kuerbiscupcakes7

 

 

kuerbiscupcakes-3

Nun bin ich gespannt wie ihr das Rezept findet! Vielleicht mögt ihr es nachbacken und mir verraten, welche Dinge ihr am Herbst gerne mögt.

Liebst, Eure Daniela

4 Comments

  • 5 Monaten ago

    Liebe Daniela!

    Die Cupcakes sehen wirklich klasse aus! Die Idee mit dem Kürbis-Frosting gefällt mir sehr gut – ich glaube, das werde ich mir einmal merken… 🙂

    Worauf ich mich diesen Herbst freue? Ich glaube, auch auf kuschelige Abende auf dem Sofa oder im Lesesessel mit einem guten Buch in der Hand (oder gleich ganze faule Lesetage – auch schon abgehakt 😉 ), schöne Laufrunden im Nieselregen, Herbstlaub fotografieren, Spaziergänge und zimtige Backstunden. Hach – das wird fein!
    Und natürlich – die Vorbereitungen für die Weihnachtsbäckerei! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    • 5 Monaten ago

      Liebste Jenni,
      ja, das Kürbisfrosting ist wirklich der Knaller! In Kombination mit den leckeren Pecannüssen auch richtig chrunchig 🙂

  • 5 Monaten ago

    Hallo,
    die Cupcakes sehen super aus. Mal etwas anderes mit Kürbis!

    Im Herbst freue ich mich auf das bunte Laub und viele schöne Kuschelmomente mit meinen Kindern.

    • 5 Monaten ago

      Hallo liebe Kati,
      liebsten Dank Dir. Ich mag Kürbis ja so gerne und dachte mir, dass man den doch bestimmt auch in kleinen Küchlein verarbeiten könnte. Ist mir gelungen 🙂
      Ach ja, kuscheln mit den Kleinsten ist immer schön. Allerdings unter einer Decke mit heißem Kakao in der Hand noch schöner 🙂

Leave A Comment

Related Posts