{Reisen} Auszeit im Resort Baumgeflüster in Ostfriesland


Hach, was die Zeit gerade rennt. In der Hektik des Alltags vergisst man so vieles und am aller meisten sich selbst. Die letzten Wochen waren vollgepackt mit Terminen, Meetings und Kinderprogramm, sodass ich nicht wirklich Zeit hatte etwas auszuspannen.

Daher ist es umso wichtiger sich immer wieder Ruhepausen und kleine Auszeiten aus dem Hamsterrad zu gönnen. Außerdem sind wir Großstädter viel zu wenig in der freien Natur und man vergisst ganz wie es sich anfühlt barfuß zu wandern und frische Waldluft einzuatmen.

Deshalb haben wir uns eine kleine Auszeit gegönnt – mitten im Wald – fernab von Lärm und Trubel. Ohne Ablenkung von all den störenden Dingen. Nur Zeit für mich und meine kleine Familie im Resort Baumgeflüster.

 

Irgendwo im Nirgendwo ein Zauberwald!
In einem kleinen Waldstück inmitten Ostfrieslands stehen die wunderschönen und zugleich exklusiven Baumhäuser. Bereits beim Ankommen ist alles auf Ruhe, Entschleunigung und Entspannung vom Alltag ausgerichtet. Diese Holzhäuser wurden von Departure, New York unter die Top Ten Treehauses der ganzen Welt gekürt. Und das soll etwas heißen! Bereits beim Betreten unserer Baumsuite hat es mir schier die Sprache verschlagen. Unbehandeltes Holz, welches wunderbar duftet, große Fenster, die das Licht sanft hereinfallen lassen und die Möbel und Dekoelemente sind mit so viel Liebe ausgesucht, dass man sich gleich wie Zuhause fühlt.
Jedes der 4 Baumhäuser trägt ein eigenes Thema: Ammerland, Alpen, Afrika und Asian.
Wie es der Zufall wollte, wurden wir im asiatischen Häuschen untergebracht! Und ich habe mich direkt in die Details verliebt.

 

 

Ein Ort für die Seele
Wie es im Monat April üblich ist, hat die Natur wettermäßig alles aufgefahren was sie im Repertoire hatte. Von Sonnenschein, Regen, Hagel und Schnee war alles dabei! Der Monat hat mir alle Jahreszeiten auf einmal geschickt. Doch genau das fand ich wunderschön und hätte es nicht anders haben wollen.
Bei Schneefall haben wir uns warm eingepackt und sind mit dem Kleinen durch den Wald gestreift. Urgemütlich haben wir uns dann in die großen Sofakissen gekuschelt und heiße Haselnussmilch getrunken..
Am nächsten Morgen sind wir gleich mit der Sonne aufgestanden, haben uns angezogen und die Natur beim Aufwachen beobachtet. Wir konnten Eichhörnchen sehen, Rehe und Noah ist einem kleinen Häschen nachgejagt. Es war so ein tolles Gefühl den Tag mitten im Wald zu starten, dass ich spontan meine Schuhe ausgezogen und barfuß über das Moos gelaufen bin.Ich glaube so geerdet hab ich mich die letzten Monate nicht gefühlt.
Zurück im Baumhaus gab es nach unserer morgendlichen Wanderung  ein ausgiebiges Frühstück. An unserem Esstisch hätte ich stundenlang sitzen können. Mit Blick nach draußen und dem Kleinen zuschauend wie er aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen ist. Mama! Hase, Hase, hat er immer wieder gerufen.
Wer Lust auf eine Erkundungstour außerhalb des Waldes hat, kann sich am Ufer des Bad Zwischenahner Meeres ein lauschiges Plätzchen suchen. Zudem hatten wir das Glück, dass überall die zartrosa und weißen Magnolienbäume geblüht haben. Ein Traum…….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns im Resort Baumgeflüster sehr wohlgefühlt und empfehlen es gerne weiter. Wenn auch Ihr Lust auf eine kleine Auszeit habt, dann genießt eine entspannte Zeit im Baumhaus. Ein einmaliges Abenteuer!

Alles Liebe,

Daniela

 

*in liebevoller Zusammenarbeit mit Baumgeflüster

Leave A Comment