{Rezept} Deftiger Flammkuchen mit Zwiebeln & Birnen


Aktuell liegen die Temperaturen im Minusbereich und man kommt nicht drum herum, wie ein eingehülltes Michelinmännchen durch die Stadt zu streifen. Was ich an der Kälte da draußen trotzdem mag, ist das nach Hause kommen. Durchgefroren und mit roter Nase nippe ich an herrlich duftendem Tee, wärme meine Hände an der Heizung und die Füße stecken in dicken Socken! Zusätzlich sitze ich eingekuschelt in unzählige Decken mit dem Kleinen auf der Couch und meine Gedanken kreisen ums Essen. Genau genommen um deftige Gerichte, denn die liebe ich zur Winterzeit über alles!

Feurige Eintöpfe, wärmende Suppen mit Kohl und Räuchertofu oder deftigen Flammkuchen.
Seit Ewigkeiten habe ich keinen Flammkuchen mehr gegessen, denn in einer veganen Variante ist er nur schwer zu finden. Darum habe ich ein den Backofen angeworfen und sogleich meinen neuen „heißen Stein“ eingeweiht. Heraus kam ein Flammkuchen der dünn, knusprig und mega lecker geworden ist. Dank roten Zwiebeln, Birnen & Walnüssen!

Der „Pizzastein“ wird im Backofen für eine Weile aufgeheizt und speichert die Wärme. Dadurch verringert sich die Backzeit enorm und der Teig wird von beiden Seiten innerhalb kurzer Zeit schön knusprig. Die Anschaffung lohnt sich also auf alle Fälle!

Rezept für 4 runde Flammkuchen bzw. 2 Bleche

Teig:
500g Mehl
220ml Wasser
6 Eßl Olivenöl
eine gute Prise Salz

Belag:
2 große rote Zwiebel
2 Birnen
200g Streichkäse natur (z.B. von Violife, gibt es bei Netto)
120ml Sojamilch
1 handvoll Walnüsse gehackt
Agavendicksaft
Salz, Pfeffer


Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Salz und Wasser gut miteinander verkneten bis der Teig nicht mehr klebt. Zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und für ca. 30 Minuten in Kühlschrank lagern.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Birnen waschen, halbieren, entkernen und in schmale Scheiben schneiden.
  3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und aus dem Teig vier gleichgroße Teile formen. Mit einem Nudelholz die einzelnen Teigstücke dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  4. Die Streichcreme in eine Schüssel geben, Sojamilch hinzufügen und gut verrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Nun den Teig großzügig mit der Käsecreme einstreichen, mit Zwiebeln & Birnen belegen und die gehackten Walnüsse darüber streuen.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad für circa 10 Minuten backen.
  7. Anschließend die Fladen mit etwas Agavendicksaft beträufeln.

    Leave A Comment