{Rezept} Müsli to go – Frühstücks-Cookies

Print Friendly, PDF & Email

Auch wenn bei uns der Tag meist mit einem reichhaltigen Frühstück in ruhiger und angenehmer Atmosphäre startet, muss es an manchen Tagen schnell gehen. Wenn der Mann des Hauses bereits um 6 Uhr frühs am Flughafen sein muss um einen Geschäftstermin warzunehmen, wird das Frühstück kurzerhand eingepackt und unterwegs gegessen.

Für solche Gelegenheiten sind diese Müsli-Cookies genau das Richtige. Sie schaffen eine gute Grundlage, sind voll mit wertvollen Balaststoffen und sättigen ausgezeichnet.

Rezept für 12 Müsli-Cookies


Zutaten:
80g Cranberries
100g Kürbispüree
75g Haferflocken zart (glutenfrei z.B. hier)
75g Haferflocken kernig (glutenfrei z.B hier)
25gr geschotete Leinsamen
25g Kürbiskerne
75g Agavendicksaft oder Reissirup
55g Kokosöl
1TL Xantan Gum (z.B. hier erhältlich)
6-8 EL Pflanzenmilch
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt


Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  2. Kokosöl gegebenenfalls schmelzen und mit dem Kürbispüree, dem Agavendicksaft und 6 EL Pflanzenmilch zu den trockenen Zutaten geben. Gut umrühren!
  3. Sollte das Ganze noch etwas zu trocken sein, nach und nach noch mehr Milch hinzufügen.
  4. Nun den Teig mit Hilfe von Dessertringen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad für ca. 35-40 Minuten backen bis die Müsli-Cookies am Rand leicht bräunlich werden.
  6. Gut abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Rezepte für weitere Frühstücksideen:

Alles Liebe,

2 Comments

  • Mia
    9 Monaten ago

    Hallo Daniela,

    wofür ist denn das Xantan Gum in diesem Rezept gut? Und kann man es durch etwas anderes ersetzen?

    Viele Grüße, Mia

    • 9 Monaten ago

      Hallo liebe Mia,
      Xantan dient zur Bindung bzw. dickt die Masse leicht ein. Du kannst es alternativ auch mit Stärke versuchen oder Johannisbrotkernmehl.
      Gib gerne bescheid wie es geworden ist, dann kann ich das im Rezept mit aufnehmen.

      Liebe Grüße,
      Daniela

Leave A Comment

Related Posts