{Rezept} Schwedische Kardamon-Zimtknoten

Print Friendly, PDF & Email

Sonntagsschön! Der Sonntag ist einer der Tage, an denen wir Alles etwas langsamer angehen lassen. Ausschlafen (als Eltern eines Kleinkindes schier unmöglich), im Bett mit dem kleinen Mann kuscheln und danach gemütlich und ausgiebig miteinander frühstücken. Ich liebe diesen Tag ganz besonders, an dem man alles kann, aber nichts muss (wie z.B. den lieben langen Tag eingekuschelt auf der Couch im Schlafanzug zu verbringen- als Eltern eines Kleinkindes…….na, ihr wisst schon). Zusätzlich zum Müsli, einem Smoothie und viel frischem Obst gib es auch eine süße Kleinigkeit, wie zum Beispiel diese überaus leckeren und luftig-leichten Kardamon-Zimtknoten!

Zimt ist für mich ein Gewürz, welches ich nicht nur zur Weihnachtszeit verwende! Ich finde, dass er den Speisen und anderen Leckereien eine eigene & ausgefallene Note verleiht! In Kombination mit hochwertigem rohen Kakao und schwarzem Kardamon ist ein Gebäck für mich unwiderstehlich. Zudem sehen die Knoten wunderschön aus und sind, trotz der umfassenden Falttechnik, einfach in der Zubereitung.

Rezept für 6 Kardamon-Zimtknoten



Teig:
250g Pflanzenmilch (z.B. Hafer oder Reismilch)
1 Würfel frische Hefe
70g vegane Butter oder pflanzliche Margarine (z.B. Alsan, Deli etc.)
6 Kapseln schwarzer Kardamon
60gr braunen Zucker
1 TL Salz
460gr Mehl

Füllung:
80g vegane Butter oder pflanzliche Margarine
100gr braunen Zucker
2 TL Zimt
2 TL rohes Kakaopulver (z.B. von hier)

Zubereitung:

  1. Pflanzenmilch, Butter und Zucker in einem Topf verrühren und leicht erwärmen. Frischhefe darin auflösen. Achtet darauf, dass die Milch nicht zu warm ist, da sonst die Hefekulturen absterben und der Teig nicht aufgeht.
  2. Kardamonkapseln öffnen und die Samen im Mörser zerstoßen.
  3. Mehl, Salz und Kardamon in einer großen Schüssel miteinander vermengen und die Milch-Hefemischung hinzufügen.
  4. Nun den Teig so lange kneten bis er geschmeidig ist. An einem warmen Ort, abgedeckt für ca 45 Minuten gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Zimmerwarme Butter mit dem Zucker, Zimt und Kakaopulver vermengen. 
  6. Nach dem Aufgehen den Teig zu einem Rechteck mit den Maßen 60x50cm ausrollen. Die Butter-Zimt-Mischung mit einem Spatel auf den Teig streichen und diesen falten, indem ihr 1/3 der langen Seite zur Mitte hin einschlag und das andere Drittel darüber legt. Nun sollte der Tag das Maß von 20x50cm haben. 
  7. Nun den Teig mit einem Messer halbieren, so dass aus 50cm 25cm werden. Danach die 20cm Seite in nochmals 3 gleichgroße Streifen schneiden.
  8. Ihr nehmt einen Streifen zur Hand und halbiert diesen nochmals der Länge nach mittig. Nun zieht ihr beide Streifen vorsichtig in die Länge und verdreht sie ineinander (die Stränge jeweils mit einander umwickeln). In diesen entstandenen Strang danach einfach einen Knoten machen und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen.
  9. Die Knoten vor dem Backen mit etwas Pflanzenmilch bestreichen.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze für ca 20-25 Minuten backen bis sie leicht braun sind.


Ich wünsche Euch einen wundervollen und gemütlichen ersten Adventssonntag,

1 Comment

Leave A Comment

Related Posts