{Rezept} Veganer Apfelkuchen mit Mandeln und Joghurt


Apfelkuchenrezepte gibt es wie Sand am Meer!
Durchforstet man das WorldWideWeb erhält man unzählige Varianten dieses Kuchenglücks. Doch ein richtig leckeres & saftiges, schnell zubereitetes und dazu veganes Rezept muss man hingegen suchen.

Meine Großmutter war begeisterte Kuchenbäckerin und hat jeden Freitag eines ihrer leckeren Rezepte gebacken. Oft durfte ich ihr zu Hand gehen und als Belohnung die Schüssel ausschlecken.
Nun bin ich auf eines ihrer alten Rezepte gestoßen, welches aus ihrer Heimat Bayern stammt. Ich hab es „veganisiert“ und für euch aufgeschrieben, damit es nun auch zu eurem Lieblingsapfelkuchenrezept werden kann!

Rezept für Apfel-Joghurt-Kuchen (26er Form)

Teig:
175 gr Mehl
1 Teel Backpulver
50 gr gemahlene Mandeln
50 gr Zucker
1/2 Teel gemahlene Vanille
125 gr Alsan (Margarine)
60 ml Sojamilch

Belag:
4 große Äpfel
200 gr Sojajoghurt (ich hatte Provamel Geschmack Mandel)
150 gr Mehl
80 gr Alsan
75 gr Zucker (je nach Süße der Äpfel)
evtl. eine Teel Zimt

  1. Alle Zutaten für den Teig miteinander vermengen, gut kneten und für eine halbe Stunde in Frischhaltefolie im Kühlschrank ruhen lassen
  2. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden
  3. aus Mehl, Alsan, Zucker und Zimt einen bröseligen Teig für die Streusel herstellen
  4. nun eine gut gefettete Form mit dem Kuchenteig auskleiden (Boden und ca. die Hälfte vom Rand)
  5. Apfelscheiben hineinlegen und mit dem Sojajoghurt bestreichen
  6. Streusel über die Apfelscheiben streuen
  7. im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca 50 Minuten backen

TIPP: Lauwarm ist der Kuchen ein doppelter Genuss!

Gibt es bei euch auch alte Familienrezepte die traditionell gebacken werden? 
Oder habt ihr ein Apfelkuchenrezept welches euer Favorit ist?

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und viele genussvolle Momente,

Leave A Comment

Related Posts