{Rezept} Schokoladenkuchen mit versunkenen Nougatbirnen

Print Friendly, PDF & Email

Diesen leckeren Schokoladenkuchen mit versunkenen Nougatbirnen muss ich euch unbedingt zeigen. Mittlerweile wird er auf jeder Geburtstagsparty und Familienfeier verlangt. Er ist nämlich ganz einfach zu machen, schmeckt super lecker und macht ordentlich was her.

Wer ihn zur Weihnachtszeit bäckt, der kann dem Kuchen etwas Winterzauber mit Zimt, Lebkuchengewürz oder einem Schuss Glühwein geben. Ich mag das Grundrezept und ihr könnt es beliebig nach eurem Geschmack abwandeln.

 

 

Das Rezept ist auf eine 18er Springform ausgelegt. Für eine große Form (28er) einfach die Zutaten verdoppeln. Bitte beachtet dabei eine längere Backzeit.

Schokoladenkuchen mit versunkenen Nougatbirnen

Zutaten

  • 200 gr Dinkelmehl
  • 100 gr Weizenmehl Typ 405
  • 1 Pkg Backpulver
  • 2 Eßl Stärkepulver
  • 2 gehäufte Eßl Kakaopulver
  • 1/4 Teel gem. Vanille
  • 150 gr Zucker
  • 125 gr Sojajoghurt
  • 75 gr Alsanbutter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2cl Haselnusslikör (kein Muss, darf auch ersetzt werden)
  • ca 175 ml Dinkelmilch (o.ä. Milchersatz)
  • 5 kleine reife Birnen
  • 75 gr Nougat

Zubereitung

  • Mehl, Backpulver, Kakao und Stärke vermengen und in eine Schüssel sieben.
  • Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Sojajoghurt, gemahlene Vanille, Zitrone und den Likör hinzugeben. Abwechselnd Mehlmischung und Milch unterheben. Der Teig sollte eine sehr dickflüssige Konsistenz haben!
  • Birnen waschen und mit einem Entkerner von unten das Kerngehäuse entfernen. Der Stiel der Birne sollte dran bleiben.
  • Nougat in 5 gleichgroße Teile schneiden und in die Birnen drücken.
  • Die Form gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Etwas Teig auf den Boden geben und die Birnen kreisförfig darauf platzieren. Nun den restlichen Teig mit einem Löffel um die Birnen herum verteilen.
  • Bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen, ggf mit Alufolie abdecken.
  • Stäbchenprobe nicht vergessen!
  • Kuchen in der Form auskühlen lassen!
  • Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
http://www.gluecksgenuss.de/2014/11/16/schokoladenkuchen-mit-versunkenen-nougatbirnen/

 

Habt es schön,

Daniela

 

5 Comments

  • 4 Jahren ago

    Wow, der sieht verdammt lecker aus!!! <3

  • 4 Jahren ago

    Das sieht einfach nur perfekt aus 🙂

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  • 4 Jahren ago

    Vielen lieben Dank liebe Katta.
    Er sieht nicht nur super aus, er schmeckt auch total lecker 🙂

    Liebste Grüße
    Daniela

  • Hallo!
    Der Kuchen sieht toll aus, keine Frage, aber noch viel, viel toller finde ich die Fotos von deinem kleinen Sohn. So putzig! Dancing Queen ist mein klarer Favorit 🙂

    Liebe Grüße
    Angie

  • 4 Jahren ago

    Liebe Angie,
    ja der kleine Mann ist ein richtiges Energiebündel. Ich habe eine riesen Freude mit ihm und kann mich an seinen Grimassen nicht satt sehen 🙂

Leave A Comment

Related Posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen