{Rezept} Wärmendes Rote-Beete-Risotto mit ganz viel Liebe

Print Friendly, PDF & Email

Ich hatte Euch ja bereits hier die Love Story erzählt, wie sich mein Freund mit Risotto in mein Herz gekocht hat. Und ich muss sagen, dass er mich nach all den Jahren immer wieder mit tollen und neuen Kreationen überrascht.

Dieses Mal gab es ein winterlich wärmendes Rote- Beete- Risotto mit karamellisierten Walnüssen und getrockneten Pflaumen. HIMMLISCH sag ich EUCH.
Bei den Minustemperaturen da draußen genau das Richtige!

Rezept für 2-3 Portionen

200 gr. Risottoreis
3-4 gekochte Rote Beete

1 violette Zwiebel
100 ml veganen Rotwein
ca. 6-8 getrocknete Pflaumen

Salz, Pfeffer
Zimt
eine handvoll Walnüsse
Agavendicksaft
Alsan
500 ml Gemüsebrühe

Rote Beete und getrocknete Pflaumen in kleine Stücke schneiden. Zwiebel fein würfeln und in etwas Olivenöl glasig anschwitzen.
Risottoreis hinzugeben, kurz mit anschwitzen und mit Rotwein ablöschen.
Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen.
Auf mittlere bis kleine Hitze reduzieren und die Gemüsebrühe nach und nach dazugeben. Immer nur soviel, bis der Reis bedeckt ist. Rühren nicht vergessen!
Nun die Rote Beete und die Pflaumen ebenfalls hinzugeben und weich kochen.
Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Zimt abschmecken.

Tipp:
Der Risotto-Reis sollte noch al dente sein. Die Konsistenz bei Risotto wird oft als schlozig bezeichnet.

Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne mit etwas Agavendicksaft karamellisieren lassen.

Zubereitungszeit: 30 min.

 Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag,

Leave A Comment

Related Posts