{Rezept} Rhabarberkuchen und selbstgemachte Limonade


Die Sonne scheint heute und ich habe riesige Lust in den Park zu gehen.
Zum Glück habe ich gestern ein paar Kleinigkeiten vorbereitet, so dass es heute Nachmittag gleich losgehen kann.

Da es inzwischen überall frischen Rhabarber zu kaufen gibt, kamen mir wieder einige Ideen was ich daraus alles machen könnte.
Also habe ich den gestrigen Nachmittag in der Küche verbracht und für Euch einen leckeren Kuchen und eine frische Limonade bereitet.

  

Rhabarberkuchen (Tarteform)

325 gr. Mehl
80 ml Sonnenblumenöl
150 gr. Zucker
2 Teel. Backpulver
1 Messerspitze Vanillemark
Saft einer Limette
Sojamilch
400 gr. Rhabarber

Mehl, Zucker und Vanillemark in eine Schüssel geben. Das Backpulver mit dem Limettensaft vermengen (richtig schäumen lassen) und ebenfalls dazugeben. Nun Öl und Sojamilch unterrühren, bis ein zähflüssliger Teig entsteht.

Tarteformboden mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gießen.

Nun den Rhabarber waschen und putzen. Ich habe ihn in ca. 10 cm lange Streifen geschnitten und in den Teig gelegt. Wenn ihr möchttn, könnt ihr allerdings auch kleine Stücke schneiden und direkt unter den Teig mischen.

Bei 180 Grad für ca. 30 min backen.

Rhabarberlimonade: (ergibt 1 Liter)
 
600 gr. Rhabarber
Saft einer Limette
1 Liter Wasser
100-150 gr. Zucker (je nach Süße)

Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf geben und die restlichen Zutaten hinzufügen.
Aufkochen lassen und für weitere 15 min auf kleinster Flamme weiterköcheln.
Nach dem Abkühlen durch ein Sieb oder Baumwolltuch gießen und den Saft gut ausdrücken.
Wer möchte kann vor dem servieren ein paar Scheiben Biolimetten mit hinzu geben.

Wie sieht es mit Euch aus? Mögt ihr Rhabarber?

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag, genießt das Wetter und lasst es Euch heute so richtig gut gehen.

Herzliche Grüße,

Daniela      

Leave A Comment